Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Deutzener feiern ihre Schule und deren neuen Namen „4 Jahreszeiten“

Neukieritzsch Deutzener feiern ihre Schule und deren neuen Namen „4 Jahreszeiten“

Die Grundschule Deutzen heißt jetzt ganz offiziell „4 Jahreszeiten“. Beim Namensfest zeigten viele Deutzener, dass sie sich mit ihrer Schule verbunden fühlen. Seit Mittwoch trägt die Bildungseinrichtung nicht nur sichtbar ihren Namen, sie hat auch ein eigenes Lied und ein Schullogo, das demnächst auch die grünen Schul-T-Shirts zieren soll.

Zu einem Schulfest kurz vor Ostern gehört natürlich auch eine Häschenparade: Die Kinder der ersten Klasse sangen und tanzten das Lied von „Hoppelhase Hans“.

Quelle: Jens Paul Taubert

Neukieritzsch/Deutzen. Ein Dorf feiert seine Schule. Am Mittwochabend wohnten an die 200 Kinder, Eltern, und Großeltern, Ehemalige und Freunde der Grundschule Deutzen dem Namensfest bei. Der Name selbst stand freilich schon eine Weile fest: Grundschule „4 Jahreszeiten“. Zu lesen ist er jetzt auf einer Tafel auf einem aus Holz gezimmerten Ständer, die auf dem vorderen Schulhof enthüllt wurde.

Zuvor erzählten die Kinder aller vier Klassen in ihren Liedern und Gedichten über die vier Jahreszeiten. Die erste Klasse besang den Frühling, zu dem kurz vor Ostern natürlich das Häschen gehört: Nicht nur für das Lied von „Hoppelhase Hans“ heimsten sie viel Applaus ein. Den Sommer übernahmen die Mädchen und Jungen der zweiten Klasse, unter anderem mit einem fröhlichen Schwimmbad-Tanz. Im Herbst bläst ein lustiger Wind durch die Bäume, den besangen die Schüler der dritten Klasse. Die Vierte hatte für den Winter ein Theaterstück vorbereitet: Zwei Häschen, ein Fuchs und ein Bär schützen sich in einer eisigen Winternacht gemeinsam mit einem Jäger in dessen Hütte. Und keiner tut dem anderen etwas.

In einer Zeit, in der die Zukunft der Deutzener Grundschule ungewiss ist und die Gemeinde sich unter Verweis auf noch fehlende Rahmenbedingungen noch nicht klar positionieren mag, kann die große Beteiligung am Namensfest als ein deutliches Bekenntnis vieler Deutzener zu ihrer Schule verstanden werden. Schulleiterin Silke Schröder dankte gleich zu Beginn Eltern und Kolleginnen „die uns auf dem nicht ganz einfachen Weg begleitet haben“, und hob einige unter Beifall namentlich hervor.

Zu denen, auf deren Unterstützung die Schule auch künftig baut, gehören auch die Mibrag, deren Chefin für die Öffentlichkeitsarbeit Angelika Diesener mit Beifall begrüßt wurde, und die Deutzener Gemeinderäte. „Unser Weg ist ja noch nicht beendet“, deutete Schröder an, dass das Ringen um die Schule weitergehen werde. Schröder selbst erhielt auch Lob: In dem Dreivierteljahr unter ihrer Leitung, sagte ihre Vor-Vorgängerin, die langjährige Schulleiterin Renate Blonski, sei „die Schule wieder zu neuem Leben erwacht“.

Jens Buder, Fraktionschef der Bürger für Deutzen im Neukieritzscher Gemeinderat, erinnerte an die Eröffnung dieser Schule am 5. März 1962 und betonte: „Die Vorteile dieser Einrichtung liegen auf der Hand“. Unter anderem nannte er die Lage im Grünen, kurze Wege und den im Haus integrierten Hort. Den Namen „4 Jahreszeiten“ interpretierte er mit 365 Tagen, Tag und Nacht, Regen und Sonne, er bedeute für ihn „Zusammenhalt“. Und dieses Wort werde hier an der Schule und in diesem Ort noch großgeschrieben.

Das neue Logo der Grundschule Deutzen verbindet das bekannte Maskottchen Schlaumi mit vier farbigen Kreisen für die vier Jahreszeiten

Das neue Logo der Grundschule Deutzen verbindet das bekannte Maskottchen Schlaumi mit vier farbigen Kreisen für die vier Jahreszeiten. Erdacht hat es die ehemalige Schülerin Juliane Wronski.

Quelle: privat

Buder hatte nicht vier sondern fünf Blumensträuße mitgebracht für Frauen, denen er für den Einsatz für die Schule danken wollte: Einen für Schulleiterin Silke Schröder, einen für die Hausmeisterin und gute Seele der Schule Ursula Breunig, einen für Angelika Diesener, weil von der Mibrag immer wieder viel Geld und Hilfe in die Schule fließe. Diesmal hatte sie drei Obstbäume mitgebracht, die gleich im künftigen Schulgarten gepflanzt wurden. Einen weiteren Strauß erhielt Sylvette Hinz, Elternvertreterin aus Kieritzsch, was laut Buder zeige, dass Neukieritzsch zusammenwachse. Den letzten schenkte er seiner langjährigen Lebensgefährtin Jana Pfaff, die Elternsprecherin der Schule ist.

Seit Mittwoch trägt die Grundschule nicht nur sichtbar ihren Namen, sie hat auch ein eigenes Lied und ein Schullogo, das demnächst auch die grünen Schul-T-Shirts zieren soll. Erdacht hat es Juliane Wronski, eine ehemalige Schülerin. Sie hat das bisherige Schulmaskottchen, die bunte Raupe Schlaumi, mit vier farbigen Kreisen verbunden, die die vier Jahreszeiten symbolisieren. Dafür erhielt sie den ersten Preis im Wettbewerb um das Schullogo.

Den Preis für den Schulsong, den die Kinder zum Fest schon richtig gut drauf hatten, bekam Hannes Illing aus Borna, der in Deutzen die erste Klasse besucht. Mit seiner Mama dichtete er auf ein Lied von Rolf Zuckowski: „Unsere Schule, das ist sonnenklar, ist die schönste die es jemals gab.“

Mit einem Lampionumzug mit dem Spielmannszug Groitzsch ging das Namensfest gegen 20.30 zu Ende.

Von André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr