Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Diakonie im Kirchenbezirk Leipziger Land: Fusion mit neuer Satzung abgeschlossen
Region Borna Diakonie im Kirchenbezirk Leipziger Land: Fusion mit neuer Satzung abgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 01.07.2010
Anzeige

. Der neue Name des 2500 Mitglieder zählenden eingetragenen Vereins lautet „Diakonie Leipziger Land – Diakonisches Werk im Kirchenbezirk Leipziger Land".

Nach langer Vorbereitung war es im Haus „Energie" der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Bad Lausick schließlich eine klare Sache. Mit nur einer Enthaltung sei die neue Satzung der Diakonie Leipziger Land einmütig beschlossen worden, heißt es in einer Mitteilung. Die neue Satzung ermögliche es dem Diakonischen Werk, in den größeren Strukturen des Landkreises und des Kirchenbezirkes als Wohlfahrtsverband an der Seite der Evangelisch-Lutherischen Kirche und ihrer Gemeinden „mit einer wahrnehmbaren Stimme zu sprechen und auch unter den sich ständig ändernden Rahmenbedingungen professionelle und am Bedarf orientierte Angebote vorzuhalten und weiter zu entwickeln".

Die Diakonie im Kirchenbezirk beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 600 Mitarbeiter und ist damit einer der großen Arbeitgeber im Landkreis. Sie ist in der Alten- und Behindertenhilfe tätig, ist Träger von neun Kindertagesstätten und einer Mittelschule, leistet Hospiz- und Beratungsdienste. Seit Anfang 2008 managt sie die Notfallseelsorge und Krisenintervention im gesamten neuen Landkreis und widmet sich an fünf Standorten der Vermittlung von ehrenamtlichen Mitarbeitern für Vereine, Verbände und Kommunen. Seit 2007 gehört auch die Heimverbund Leipziger Land gGmbH zur Diakonie. Die Tochtergesellschaft betreibt ebenfalls Jugend- und Altenhilfeeinrichtungen.

Harald Bieling bleibt Geschäftsführer auch der fusionierten Diakonie, teilte der Wohlfahrtsverband weiter mit. Bieling habe die Fusion der vormaligen Werke in Borna und Grimma koordiniert. Mit der neuen Satzung sei dieser Verschmelzungsprozess jetzt beendet.

Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Borna. Gewimmel gestern auf dem Gelände des vormaligen Blauen Hecht. Kleine Kinderhände buddelten und gruben – für einen guten Zweck: für die Landesgartenschau, die im Jahr 2015 bekanntlich in Borna stattfinden soll.

01.07.2010

Die Heuersdorfer Taborkirche gibt es nicht mehr. In der vorigen Woche rückten von der Öffentlichkeit unbemerkt die Bagger an und rissen das einstige Gotteshaus nieder.

29.06.2010

Borna. Unter den Mitarbeitern der Edeka-Lager in Borna sowie in Hof/Staucha herrscht Existenzangst. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi droht einem Großteil von ihnen die Arbeitslosigkeit, wenn die Edeka-Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen beide Lager zugunsten eines neuen Lagers in Berbersdorf bei Chemnitz schließt.

28.06.2010
Anzeige