Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Geschichte des Landkreises Leipzig gibt's jetzt als Comic

Jahrestag Die Geschichte des Landkreises Leipzig gibt's jetzt als Comic

Vor acht Jahren wirbelte die sächsische Kreisreform die Karte des Freistaates mächtig durcheinander. Der 1. August 2008 war damit die Geburtsstunde des Landkreises Leipzig. Die LVZ wagt sich zum Jahrestag an einen kleinen Rückblick im Comic-Format.

Der Landkreis Leipzig treibt's bunt – im Comic-Format.

Quelle: LVZ

Landkreis Leipzig. Micky Maus, Asterix und die Abrafaxe – die Liste wächst und wächst. Denn jetzt werden einige der 258.000 Bewohner des Landkreises Leipzig zu Comic-Helden. Ob Vineta-Einweihung, Autobahn-Eröffnung oder Dschungel-Fieber: Davon inspiriert, haben die LVZ großartige Momente der noch jungen Kreis-Historie im Cartoon-Format festgehalten.

Was sind schon acht Jahre? Einerseits ruck, zuck vorbei. Andererseits bietet aber selbst die jüngere Vergangenheit reichlich Stoff für Geschichte(n).

Zu Beginn stand die Umsetzung der sächsischen Kreisreform: Als am 1. August 2008 die beiden Nachbarn Muldental und Leipziger Land fusionierten und Borna „Hauptstadt“ wurde, trieben die Menschen auch viele Sorgen um. Gemischte Gefühle keimten auf. Wächst hier tatsächlich zusammen, was zusammengehören sollte?

Aber wer wird denn gleich alles grau in grau malen? Wir nicht! Zum Ehrentag spendieren wir dem Geburtstagskind acht Ereignisse – überwiegend freudige Anlässe – aus den Jahren 2008 bis 2015, erzählt als bunte Bildergeschichte. Schlagzeilen über Borna, Wurzen, Grimma und Geithain, die (fast immer) glücklich machten.

Als Vorlage für den Comic-Strip (zu deutsch etwa „komischer Streifen“) dienten LVZ-Archivfotos. Für den krassen Künstlereffekt sorgte die derzeit angesagte Gratis-App „Prisma“. Ein Bildbearbeitungsprogramm für Smartphone und Tablet, das aus banalen Schnappschüssen beeindruckende Meisterwerke kreiert. Farbenfrohe Traumlandschaften, die der Bilderbuch-Welt entsprungen scheinen. Alles wirkt wie gemalt. Perfekt für eine illustrierte Rückschau.

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

Quelle: LVZ-Archivbilder/dpa, bearbeitet mit Prisma App, Comic-Elemente designed by Freepik (1), Freepik (2), Freepik (3)

Die Comic-Chronik startet mit dem CDU-Politiker Gerhard Gey, der Landrat des neuen Kreises wurde. Am 22. Juni 2008 setzte sich der Muldentaler im zweiten Wahlgang mit 57 Prozent der Stimmen gegen Amtskollegin Petra Köpping (SPD) aus dem Leipziger Land durch. Und was einige vielleicht bis dahin nicht wussten: Der neue Kreischef hatte nicht nur Politik im Kopf, sondern auch Musik im Blut – und klimperte gern mal bei öffentlichen Auftritten gekonnt auf der Gitarre.

Am 31. Juli 2015 trat er von der politischen Bühne ab. Nach einem Vierteljahrhundert endete für Gerhard Gey die Laufbahn als Landrat, die er 1990 in Grimma begonnen hatte (ab 1994 im Muldental). Der Neue kletterte bereits empor, karikiert das letzte Foto unseres Landkreis-Porträts: CDU-Mann Henry Graichen trat am 1. August 2015 die Nachfolge an.

Und welches Bild werden wir 2016 vom Landkreis haben? Beim Neujahrsempfang war Graichen optimistisch. Die positive wirtschaftliche Entwicklung des Landkreises mache Mut – und dürfe ruhig so weitergehen. Vielleicht jubeln dieses Jahr nicht nur die Wirtschaft, sondern erneut auch Wurzens Olympia-Sieger Philipp Wende bei den Spielen in Rio.

Beliebte Foto-App Prisma

Auf iOS-Smartphones ist die Foto-App „Prisma“ schon länger beliebt, nun gibt es das kostenlose Programm auch für Android-Geräte. Mit der App können Fotos im Stil bekannter Kunstwerke verfremdet werden. Dazu werden die Aufnahmen auf die Server des Unternehmens hochgeladen und analysiert. Dann erstellt ein sogenanntes Neurales Netzwerk aufgrund dieser Informationen ein neues Bild im gewünschten Stil. Auf dem Smartphone würden die aufwendigen Berechnungen dafür zu lange dauern.

Wer „Prisma“ im Play Store sucht, sollte allerdings aufpassen, da Kopien mit ähnlichem Namen oder Entwickler im Umlauf sind. Nur die Version von „Prisma Labs, Inc.“ mit einem schwarzen gleichseitigen Dreieck auf weißem Grund im App-Symbol ist das Original.

Unklarheit gibt es weiterhin beim Datenschutz. Laut der Datenschutzerklärung der App können Daten wie Log-Dateien, Geodaten und weitere Informationen an Dritte weitergegeben werden. Dabei geht es auch ausdrücklich um die Weitergabe von Daten an Werbenetzwerke für maßgeschneiderte Werbung. Für die hochgeladenen Fotos räumen Nutzer den Betreibern außerdem weitgehende Nutzungsrechte ein. Wie lange sie gespeichert werden und was letztendlich mit den Bildern geschieht, bleibt unklar. (dpa)

Download bei iTunes für Apple iOS

Download im Google-Play-Store für Android

Von Benjamin Winkler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr