Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Diebesbande schlägt in Bornaer Autohaus zu – Verdächtiger gestellt
Region Borna Diebesbande schlägt in Bornaer Autohaus zu – Verdächtiger gestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 19.09.2017
Die Polizei hat einen Autodieb vorläufig festgenommen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Borna

Die Polizei hat einen Autodieb in Borna erwischt, der sich nun gegen den Vorwurf des bandenmäßigen Diebstahls rechtfertigen muss. Der 48-Jährige steht im Verdacht mehrere Fahrzeuge gestohlen zu haben.

Erst der Anruf von einer Polizeidienststelle aus Brandenburg machte den Besitzer (56) eines Autohauses in Borna darauf aufmerksam, dass er Opfer eines Diebstahls geworden ist. Die Polizisten hatten kurz zuvor einen Hyundai i40 gestoppt, welcher aus dem Bornaer Autohaus stammte. Gegen den Fahrer (48) des gestohlenen Autos lag ein Haftbefehl vor.

In Brandenburg festgenommen

Der Mann war den Gesetzeshütern im brandenburgischen Lübben aufgefallen. Dort hatte er versucht, die Kennzeichen am Auto zu wechseln. Als er dann die Polizei bemerkte, stieg er in den Hyundai ein und versuchte zu fliehen. Doch das verhinderten die Polizisten. Der 48-Jährige versuchte zu Fuß zu fliehen.

Weit kam er nicht – er landete in einem nahe gelegenen Tümpel. Die Identität des Täters ließ sich nicht sofort feststellen, so dass die Beamten zunächst Kennzeichen und Fahrgestellnummer des Autos prüften – dabei wurde der Autodiebstahl und der Einbruch in das Bornaer Autohaus bekannt. Der 48-Jährige konnte schließlich aus dem Wasser gefischt und vorläufig festgenommen werden.

Der 56-jährige Autohausbesitzer in Borna war unterdessen in das Geschäft gefahren, um nach dem Rechten zu schauen. Schon in der Auffahrt zur Werkstatt sah er, dass ein Hyundai Grand Santa Fe fehlte. Außerdem fehlten ein Hyundai i40 und ein Tucson. Die Diebe waren, wie er erkennen konnte, durch die Waschhalle in die Kundenräume seines Autohauses gelangt.

Mehrere Fahrzeuge entwendet

Zuvor hatten sie das Rolltor der Waschanlage aufgeschoben. Dann nahmen sie die Originalschlüssel der fehlenden Autos aus einem Tresor und verschwanden samt der Beute in unbekannte Richtung. Eines der Autos tarnten sie mit einem Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs aus dem Autohaus. Die gestohlenen Autos hatten jeweils einen Wert zwischen 23.000 und 29.000 Euro. Zudem ließen sie diverse Werkzeuge mitgehen.

Die Polizei ermittelt nun auf Hochtouren gegen den 48-Jährigen wegen Urkundenfälschung und bandenmäßigen Diebstahls. Die anderen beiden Autos wurden zur Fahndung ausgeschrieben. Hinweise nimmt die Polizei Borna und jede andere Dienststelle entgegen.

Von thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kraftsportler aus ganz Deutschland beim 15. Sachsencup „Strongest Man“ am Start: Der KFV Kitzscher veranstaltete am vergangenen Sonntag unter Regie von Renè Marticke und Heinz Ollesch zum 15. Mal den Sachsencup „Strongest Man“. 19 Schwerathleten powerten im Gelände am Rittergut Kitzscher in fünf Wettkampfdisziplinen um Punkte und Sieg.

19.09.2017

In den kommenden Wochen bekommen die Bornaer Nachhilfe in Sachen Bürgerbeteiligung. Denn diese spielt in der Großen Kreisstadt bisher kaum eine Rolle. Das wollen die Akademie für Lokale Demokratie, Stadtverwaltung, Vereine und Stadtrat gemeinsam mit den Bürgern ändern. Erster Schritt: ein Seminar.

22.09.2017

Am Sonntag ist Bundestagswahl – der Landkreis Leipzig bildet den Wahlkreis 154, in dem sechs Direktkandidaten auf den Stimmzetteln stehen. Wir haben allen Kandidaten die gleichen Fragen zu aktuellen Themen in der Region gestellt – hier die Antworten.

19.09.2017
Anzeige