Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Dow unterstützt neun Vereine im Landkreis
Region Borna Dow unterstützt neun Vereine im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 26.10.2018
Dow-Geschäftsführer de Mendibil überreicht Vanessa Patzschke von der Böhlener Feuerwehr den Scheck. Quelle: Julia Tonne
Böhlen

Der Röthaer Sportverein kann sein Sportlerheim energetisch sanieren, die Böhlener Jugendwehr kann endlich gemeinsam auf Reisen gehen und die Neukieritzscher Grundschüler forschen künftig in Laboren. So unterschiedlich die drei Vorhaben auch sind, so haben sie eine Gemeinsamkeit: Dringend benötigtes Geld kommt dieser Tage vom Chemieunternehmen Dow. Am Donnerstagnachmittag wurden im Kulturhaus Böhlen die diesjährigen Preisträger des Spendenprogramms „Wir für Hier“ bekannt gegeben. Allein im Landkreis Leipzig hatten neun Vereine und Einrichtungen Erfolg mit ihren Anträgen.

Für den neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung und Leiter der mitteldeutschen Dow-Standorte, Kepa Diaz deMendibil, war es die erste Preisverleihung, für so manchen Verein war es eine Wiederholung. Für einige gab es in den vergangenen Jahren schon Grund zur Freude. „Schließlich bringen wir uns seit neun Jahren in der Region ein, konnten bereits fast 150 Vorhaben unterstützen“, machte deMendibil deutlich.

Röthaer Sportverein bekommt höchste Fördersumme

Insgesamt hatten sich fast 100 Vereine und Organisationen um eine Förderung beworben. Eine Jury aus Vertretern der Landkreise Leipzig und Saalekreis, der Bürgerkontaktgruppen Schkopau und Böhlen sowie Dow-Mitarbeitern hatte die eingereichten Anträge bewertet und über die Vergabe der Spendenmittel entschieden. 19 Vereine aus dem Landkreis Leipzig, dem Landkreis Saalekreis und der Stadt Halle konnten das Rennen für sich entscheiden.

Im Landkreis Leipzig bekommt der Röthaer Sportverein mit 10 000 Euro die höchste Summe von der Dow. Mit dem Geld wollen die Mitglieder das 1974 erbaute Sportlerheim energetisch sanieren, undichte Fenster und Türen austauschen, die Sanitärbereiche sowie die Beleuchtung erneuern. Die Grundschule Neukieritzsch wurde mit 8500 Euro bedacht. Sie will mit dem Geldregen zusätzliche Forscherlabore und Lernwerkstätten einrichten, um durch ausgewähltes Material, pädagogische Angebote sowie Projektarbeiten das naturwissenschaftliche Interesse der Kinder zu fördern.

Jugendwehr Böhlen kann neues Mannschaftszelt kaufen

5000 Euro werden bald auf dem Konto der Jugendwehr in Böhlen eingehen. Jugendwart Vanessa Patzschke nahm am Donnerstag den Scheck entgegen, um diesen so bald wie möglich gegen ein Mannschaftszelt einzutauschen. 25 Kinder und Jugendliche aus Böhlen und Großdeuben werden derzeit ausgebildet, lernen Erste Hilfe, Gerätekunde, aber auch den Löscheinsatz. „Für unsere Jugendfeuerwehrlager brauchen wir dringend ein neues Zelt und Feldbetten“, machte Patzschke deutlich. Geld gab es für den Nachwuchs übrigens schon – bei der Benefizkunstauktion im Kulturhaus.

Weitere Gelder gehen an die Volkssolidarität Leipziger Land, die Jugendfeuerwehr Groitzsch, den Verein Kleine Hände, die Röthaer Stadtraben, die Musik- und Kunstschule Ottmar Gerster sowie den SV Germania Mölbis. Böhlens Bürgermeister Dietmar Berndt hofft, dass die Dow auch zukünftig „eine feste Größe der Region“ bleibt und die Vereine weiter unterstützt.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Krieg gab es mehrere Anläufe zur Gründung einer Volkshochschule in Borna. Ein Protokoll geht in das Jahr 1945 zurück. Aber erst im Oktober 1948 lief der Unterricht an. Am Donnerstag feierte die Bildungseinrichtung ihr 70-jähriges Bestehen.

26.10.2018

Bündnis 90/Grüne kritisieren die Absicht des Landkreises, die Flüchtlingssozialarbeit neu zu vergeben. „Die Pläne bedeuten einen Kahlschlag der bisherigen Strukturen“, so Kreissprecher Alexander Schmidt

26.10.2018

Es sieht derzeit gut für die Wirtschaft im Landkreis Leipzig aus: Immer mehr Firmen fragen wegen Ansiedlungen an, alteingesessene Unternehmen wollen sich vergrößern. Problem ist häufig der fehlende Platz.

26.10.2018