Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Drei Prüfungen für Graf Wiprecht von Groitzsch
Region Borna Drei Prüfungen für Graf Wiprecht von Groitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 28.04.2018
Hunderte Zuschauer verfolgten am Freitag die Aufführung der Groitzscher Hortkinder auf der Wiprechtsburg. Quelle: Daniela Salzmann

Ihre ganze Aufmerksamkeit galt der Kleinstadt Groitzsch, die im September das 800. Stadtrechtsjubiläum feiert. Einer Reise mit der Murksmaschine sei Dank, landeten sie zu Lebzeiten des Grafen Wiprecht von Groitzsch. Dieser herrschte im späten 11. Jahrhundert und hatte nun seine Prüfungen zu wiederholen. Um sein Ritterdiplom aufzufrischen, sollte Wiprecht drei Aufgaben lösen. Zunächst durfte er ein Turnier bestreiten. Mit ihm tanzte eine ritterliche Klasse 4a auf der Bühne. Dann musste ein Löwe besiegt werden. Also sprangen die Kinder der 2b als Löwen verkleidet zum The-Tokens-Klassiker "In the jungle" wild durch die Manege. Später waren noch gefährliche Drachen (1. Klasse) zu erlegen. Die Grundschüler beäugten die Zeremonie kritisch. Erst nach erfolgreichem Bestehen dieser Prüfungen durfte sich Wiprecht vermählen.

Etliche weitere Darbietungen hatten die Erzieherinnen um Hortleiterin Sigrun Jentsch für die Sonnenwendfeier vorbereitet. Die Ruinen der Wiprechtsburg boten dabei das ideale Ambiente für eine Laudatio auf Groitzsch. Romantisch im Kessel des Burgberges gelegen, stellen die Reste mittelalterlicher Besiedlung eine erstklassige Naturbühne dar. Das Publikum, darunter viele Eltern und Großeltern, war begeistert von den hüpfenden Schulmädchen, Meerjungfrauen, Bauchtänzern, Hofnarren, Dieben und Gänsen. Alle verfügbaren Sitzplätze waren besetzt und die rund 800 Gäste klatschten ausdauernd.

Dieser Beifall war wohl der schönste Lohn für die Anstrengungen der letzten Wochen. Die Erzieherinnen haben ohne Unterlass Kostüme genäht, Kulissen gebastelt und choreografiert. Etliche Male begleiteten sie die Kinder zur Probe in die Turnhalle und auf die Burg, um die Stücke einzustudieren. Dabei drohte die Generalprobe zunächst ins Wasser zu fallen. Jedoch "wurde sie nach dem Regenschauer nachgeholt und die Kinder tanzten hervorragend", erzählt Erzieherin Nicole Beyer. Doch nicht nur die Mitarbeiter des Hortes, auch viele Freiwillige packten mit an, damit das Fest gelingt. Ortschronist Roland Meyer lieferte die Geschichten, die Feuerwehr sicherte den Platz, Eltern halfen am Einlass. Und so war am Freitag halb Groitzsch auf den Beinen, um den Kindern einen schönen Abend zu bescheren.

Am Ende positionierten sich alle Mitwirkenden zu einem zauberhaften Schlussbild mit Laternen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.06.2014
Daniela Salzmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angenehme Temperaturen, Autos, wohin das Auge blickt, Motorengeräusche und Fachsimpelei an jeder Ecke, dazu noch sexy Mädels - und das Wochenende für die Teilnehmer beim 4. French Emotion auf dem Bornaer Hartplatz war perfekt.

19.05.2015

Beginnt der Bau der Bad Lausicker Turnhalle bis Mitte nächster Woche endlich? Bürgermeister Josef Eisenmann (CDU) sah sich gestern außerstande, diese Frage - die vielen Bad Lausickern auf den Nägeln brennt - zu beantworten.

19.05.2015

Tausende waren bis spät in den Abend unterwegs, und es herrschte beste Stimmung in der Innenstadt. So war es beim Eventshopping im September, und so soll es wieder sein.

19.05.2015
Anzeige