Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Drei Tage lang ein buntes Programm
Region Borna Drei Tage lang ein buntes Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 19.05.2015
Führt als Michael von der Straßen am Sonntag durch die Stadt: Thomas Claus, der auch am Lutherstück mitwirkt. Fotos (2): Archiv Quelle: Thomas Kube

Hier ein Überblick über die Höhepunkte des Programms rund um die Stadtkirche und den Martin-Luther-Platz.

Das Schauspiel "Luthers Traum vom Teufel" (Aufführungen heute und morgen 20 Uhr): Bornaer Bürger führen unter der Regie von Autor Michael Potkownik, ein lebendiges Schauspiel auf. Ort der Handlung ist Luthers Studierstube auf der Wartburg. Hier arbeitet der Reformator an der Bibelübersetzung. Dabei will der Teufel den Menschen Luther in Versuchung führen.

Konzerte mit Abinferis (mehrfach an allen drei Veranstaltungstagen): Vier schlagkräftige Spielleute lassen die Ohren dröhnen. Es gibt Schwertkampf, Feuerakrobatik und archaische Klänge - getreu dem Motto: "Non in omnes omina conveniunt!" - "Nicht alles passt für alle".

Konzerte mit Draco Faucium (mehrfach an allen drei Veranstaltungstagen):

Lutherlauf (Start morgen 13.30 Uhr in Altenburg, Ankunft am Martin-Luther-Platz gegen 15.15 Uhr): Die Läufer folgen dem schmalen ernestinischen Korridor zwischen Altenburg und Borna und damit der Strecke, die Luther auf dem Weg zu seinem Altenburger Freund Georg Spalatin nahm. Die Läufer tragen morgen T-Shirts mit einer der 95 Lutherthesen.

Lutherwanderung (Start morgen 11 Uhr in Altenburg, Ankunft gegen15.15 Uhr).

Historischer Stadtrundgang (Sonntag 14 Uhr): Thomas Claus schlüpft wie im Theaterstück in die Rolle des Bornaer Luther-Geleitmannes Michael von der Straßen und führt Gäste durch die Innenstadt Treffpunkt ist die Stadtkirche. Die Führung endet im Museum mit einer Sonderausstellung zum Luther-Freund Georg Spalatin

Ausstellung: "Georg Spalatin und die Reformation in Borna" (Eröffnung heute, 17 Uhr): Die Schau im Sonderausstellungsraum des Museums wurde von Schülern des Christlichen Spalatin-Gymnasiums Altenburg erarbeitet. Darin ist auch die 1574 in Wittenberg gedruckte Lutherbibel des Museums zu sehen.

Mittelaltermarkt und Kunstmarkt (an allen drei Tagen): Händler und Gauklern sorgen für Marktleben wie zur Luther-Zeit. Für Speise und Trank ist gesorgt. Außerdem präsentieren Bornaer Künstler ihre Werke.

Präsentation der Städte am Lutherweg (Sonnabend von 14 bis 19 Uhr): Vertreter aus Torgau, Wurzen, Grimma, Leisnig und Altenburg sind vor Ort

Lesung mit Eberhard Görner und Gojko Mitic: "In Gottes eigenem Land" (Sonnabend, 15 Uhr, in der Stadtkirche):

Festgottesdienst (Sonntag, 10 Uhr, auf dem Martin-Luther-Platz).

Serenadenkonzert der Sächsischen Bläserphilharmonie (Sonntag, 17 Uhr, in der Stadtkirche): Unter Leitung des ehemaligen Chefdirigenten Jan Cober steht die Musik von Richard Strauß im Mittelpunkt, der in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag feiern würde. Weiterhin sind Werke von Prokofjew und Mozart zu hören.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.08.2014
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ohne Wartezeit an der Ampel geht es nicht: Autofahrer und auch Radler müssen die Einschränkungen seit acht Monaten hinnehmen: Seit Januar laufen die Arbeiten am Ersatzneubau für das Brückenbauwerk im Zuge der Staatsstraße 242 über eine Werkbahn nördlich der Ortsdurchfahrt Espenhain.

19.05.2015

Unter dem Titel "Bittere Medizin" zeigt das Volkskundemuseum Wyhra noch bis Ende September eine Ausstellung über drei Generationen der Frohburger Familie Vesper.

19.05.2015

Auf der Sondersitzung des Stadtrates morgen Abend im Stadtkulturhaus geht es morgen Abend nicht um den so genannten Gemeingebrauch des Bockwitzer Sees. Dieses Thema steht erst auf der regulären Stadtratssitzung am 18. September auf der Tagesordnung.

19.05.2015
Anzeige