Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Dritte „Akte kulturix“ in Arbeit
Region Borna Dritte „Akte kulturix“ in Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 27.02.2012
Anzeige
Deutzen

Anne besuchte bis zur achten Klasse das Gymnasium „Am Breiten Teich" in Borna. Vor zwei Jahren wechselte die Zehntklässlerin nach Leipzig an die Nikolai-Schule. Doch dem Projekt blieb sie treu.

Die „Akte kulturix 3" befasst sich mit der Materie „Bleiben?!" Die 50 Teilnehmer sind in Gruppen eingeteilt, die jede für sich eine Perfomance zum Thema ausarbeiten sollen. Annes Gruppe beschäftigt sich mit Akrobatik und gestaltet ein Schattentheater mit Blick auf die Geschichte im Mittelalter. „Das Gute an der Arbeit ist, dass wir unsere Ideen völlig eigenständig umsetzen können", so die Gymnasiastin.

Das Motto „Bleiben?!" ist laut Dorothea Peek aber keineswegs eng gefasst. „Bleiben soll nicht nur heißen, dass die Jugendlichen nach ihrer Schulausbildung hier im Land bleiben sollen, sondern ist völlig frei von irgendwelchen Vorzeichen gemeint", so die Projekt-Koordinatorin. Einzig und allein die Genre wurden den Gruppen vorgegeben: Film, Schauspiel, Akrobatik und Schattenspiele sowie Bildende Kunst.

Bei „Akte kulturix 3 - Bleiben?!" wird innerhalb eines Schuljahres eine multimediale Performance auf die Beine gestellt. Von der ersten Idee, über Konzeption bis zur Umsetzung liegt das Projekt in den Händen der Schüler. Ziel des Projektes ist eine gemeinsame Aufführung aller Gruppen zum Ende des Schuljahres im Juli 2012. Bis zur Premiere der dritten Auflage des soziokulturellen Projektes am 8. Juli im Kulturpark Deutzen muss alles stehen. Dafür treffen sich die Gruppen einzeln fast jede Woche einmal im Mehrgenerationenpark. Alle 50 Teilnehmer kommen etwa jede sechste Woche zu großen Gesamt-Gruppentreffen zusammen, und das seit Beginn des aktuellen Schuljahres im September 2011.

Bei „Akte kulturix" nehmen Schüler der Klassen 7 bis 12 teil. „Wir wollen keine reife Hollywood-Produktion auf die Beine stellen", stellte Dorothea Peek klar. Vielmehr sollen die Schüler etwas für ihr Selbstvertrauen tun.

Gefördert und unterstützt wird das Projekt durch den Europäischen Sozialfonds (ESF), den Freistaat Sachsen und die VR Bank Leipziger Land. Die Erarbeitung der Performance wird laut Peek dauerhaft methodisch begleitet. Ebenso stehen den Schülern jederzeit fachliche und professionelle Beratung und Hilfe zur Verfügung. Getreu dem Motto „Der Weg ist das Ziel" liegt der Schwerpunkt der Arbeit auf diesem Weg. Projektpartner sind das Gymnasium „Am Breiten Teich" in Borna, die Mittelschule Böhlen, die Mittelschule Regis-Breitingen, das Wiprecht-Gymnasium Groitzsch sowie die Dinter-Mittelschule Borna.

Peter Krischunas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Borna. Die Bemühungen, auch in Borna die Verwendung des KFZ-Kennzeichens BNA zu ermöglichen, werden konkreter. Wenn es nach den beiden fraktionslosen Stadträten Brigitta Ast und Sebastian Stieler geht, soll der Stadtrat auf seiner nächsten Sitzung die Weichen dafür stellen.

27.02.2012

[image:phpPYt6er20120226192435.jpg]
Der Vereinsvorsitzende Wolfgang Niemann, Lehrer und Europameister – er erhielt diesen Titel 2010 im Sprint bei den Senioren in Italien – stellte seinen Verein vor, in dem heute 275 Mitglieder in 13 Abteilungen Sport treiben.

26.02.2012

Bereitwillig gibt der 34-jährige Angeklagte aus Deutzen Auskunft. Da habe, so seine Aussage, einer der beiden Prügelopfer zuvor die Mutter eines seiner Freunde beleidigt.

26.02.2012
Anzeige