Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Dunkle Ecken in Borna
Region Borna Dunkle Ecken in Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 19.05.2015

Die Stadt hat angekündigt, dass in diesem Jahr ein Beleuchtungskonzept erarbeitet werden soll.

Es gibt nicht wenige Orte in der Stadt, die nur unzureichend beleuchtet werde, sagt Steinhäußer. Deshalb hatte er seinem Unmut bereits in einer Stadtratssitzung Luft gemacht. Als Beispiele nennt er den Fußweg an der Edeka-Kaufhalle oder auch den Gasthof Kesselshain. Nicht zuletzt fehle es auch an der Kreuzung der Bundesstraßen 95 und 176 in Kesselshain an ausreichend Licht. "Und dort kracht es regelmäßig."

Die Beleuchtung öffentlicher Straße und Plätze erfolge bisher "auf Basis öffentlich-rechtlicher Vorschriften und Normen zur Mindestausleuchtung von Verkehrswegen", heißt es dazu in der Antwort auf eine LVZ-Anfrage zu diesem Thema etwas sperrig aus dem Rathaus. Und weiter: Die Ausstattung der Beleuchtung werde jeweils nach der neusten Technik und nach den Grundsätzen wirtschaftlicher und sparsamer Haushaltsführung geplant. Repariert würden die Straßenlampen in der Regel dann, wenn die Straße erneuert werde. Dabei bemühe sich Borna seit Jahren, den Energieverbrauch durch "effiziente Leuchtmittel" zu senken. Weil aber die Strompreise steigen, sinke zwar der Stromverbrauch, das gelte aber nicht in jedem Fall für die Kosten. Würden mehr Lampen installiert, schlage das mit weiteren Kosten zubuche.

Inwieweit die insgesamt 3240 Straßenlampen der verschiedenen Art im gesamten Stadtgebiet funktionieren, wird nicht regelmäßig kontrolliert, teilt die Stadt weiter mit. "Das lässt die Personalausstattung nicht zu." Immerhin: Wenn sich Bürger melden oder städtische Mitarbeiter, etwa der Vollzugsdienst, Ausfälle in der Straßenbeleuchtung mitbekommen und zu Protokoll geben, werde "zeitnah" reagiert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.05.2013

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn unter Zweibeinern kein Wort mehr fällt und sie stattdessen den Hähnen beim Krähen zuhören, dann feiert der Pegauer Rassegeflügel- und Rassekaninchenzüchterverein wieder Himmelfahrt.

19.05.2015

Zirkus Rasselbande war am Mittwoch groß am mit bunten Lufballons geschmückten Eingang des Kindergartens in Ramsdorf zu lesen. Knapp 45 Kinder wurden am sonnigen Nachmittag zu Helden der Manege.

19.05.2015

In wenigen Monaten schließen sich hinter den Edeka-Mitarbeitern die Türen des bisherigen Lagers in der Stauffenbergstraße. Die Standorte in Borna und Hof bei Oschatz werden zugunsten des im Bau befindlichen neuen Logistikzentrums in Berbersdorf bei Chemnitz aufgegeben (die LVZ berichtete).

19.05.2015
Anzeige