Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eckpunkte: Bildung, Arbeit undbezahlbarer Wohnraum

Eckpunkte: Bildung, Arbeit undbezahlbarer Wohnraum

Dieser Punkt auf der Haben-Seite konnte sich hören lassen: Den Auftakt des Geithainer Neujahrsempfangs bestritt das Nachwuchs-Blasorchester des Musikvereins Geithain, das erst seit September 2014 gemeinsam probt.

Voriger Artikel
Luedtke kandidiert für zweite Amtszeit in Borna
Nächster Artikel
Borna lehnt weitere Flüchtlinge in Thräna ab

Beim Neujahrsempfang im Bürgerhaus in Geithain tanzte die Grüne Garde des GCC - in roten Kostümen Kim und Lisa (v.l.).

Quelle: Jens Paul Taubert

Geithain. Bürgermeisterin Romy Bauer (parteilos) hatte am Freitagabend "die Leistungsträger unserer Stadt" ins Bürgerhaus eingeladen. Gefolgt waren 150 Engagierte aus den Vereinen und den Feuerwehren, Unternehmer, Ehrenamtler, Vertreter der Schulen, die lokale Politik aus Geithain, Narsdorf und Nachbarorten, Landes- und Bundespolitiker. "Miteinander, jeder in seinem Verantwortungsbereich und gemeinsam zum Wohl der Stadt Geithain" - was Bauer als guten Grund benannte, um das Sektglas zu erheben, war Klammer des unterhaltsamen Abends und sollte durchaus als Credo künftiger Kommunalpolitik verstanden werden.

Vor allem eine Bestandsaufnahme war die Festansprache der Bürgermeisterin, die sich - das hatte sie bereits vor Wochen angekündigt - im Juni erneut um dieses Amt bewerben möchte. Ihr "Blick zurück und nach vorn" ließ sich durchaus auch in diesem Kontext verstehen. Arbeit, Bildung, Wohnen markierten die Eckpunkte ihrer Rede. 1878 Arbeitsplätze gebe es in der Stadt, mehr als im Vorjahr. 430 Gewerbe seien angemeldet. Ein "unternehmerfreundliches Klima" sei das Programm für die Zukunft; nicht zuletzt angesichts der 243 Geithainer ohne Job. Bauer: "Die Zahl der Einpendler steigt. Ist das nicht ein Willkommenssignal, hier zu wohnen?" Wohnen als Stichwort, die Landespolitik zu kritisieren, die die Ballungsräume zu Lasten des Ländlichen stütze. Geithains Bevölkerungsrückgang verlangsame sich, die Geburtenrate steige, so Bauer: "Die Richtung stimmt." Die 2014 endlich begonnene Bebauung der Südhang-Siedlung sei ein wichtiges Signal. Jetzt "müssen wir Wege finden, um im kommunalen Bestand zeitgemäße und bezahlbare Wohnungen anzubieten". In den Dörfern lasse sich Wohneigentum mit Hilfe der neuen Leader-Förderung schaffen. Für Lebensqualität und Familienfreundlichkeit seien attraktive Kindereinrichtungen und Schulen entscheidende Faktoren. Hier habe Geithain viel erreicht, müsse aber - etwa für die Unterhaltung der 90 Jahre alten Paul-Guenther-Schule - mehr Geld einsetzen als bisher. Nach den enormen Flutschäden 2013 brauche es "eine ganz neue Qualität des Hochwasserschutzes. Meine Forderung richtet sich eindeutig an die Adresse des Freistaates. Er muss sich stärker engagieren." Bauer nahm den Empfang zum Anlass, um den ehrenamtlichen Feuerwehr-Aktiven "größten Respekt" zu bezeugen und zwei von ihnen für 20 Jahre Einsatz für das Gemeinwohl auszuzeichnen: René Frauendorf und Marco Christen.

Auf die Grüne Garde des Geithainer GCC, die mit einem Showtanz aus der aktuellen Saison den Abend eröffnet hatte, folgte nach der Festrede die Blaue Garde. Sie bot von der Bühne herab einen kraftvollen Übergang zum geselligen Teil des Abends.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.01.2015
Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr