Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Edeka-Lager: Verlegung verzögert sich

Edeka-Lager: Verlegung verzögert sich

Aufschub für die Mitarbeiter des Edeka-Lagers in der Stauffenbergstraße. Ihre Arbeit in Borna dürfte nunmehr erst im nächsten Jahr enden. Der Umzug des Lagers nach Berbersdorf an der Autobahn 4 verzögert sich, weil in dem neue Logistikzentrum Bauprobleme aufgetreten sind.

Voriger Artikel
Für den Blackout nicht gewappnet
Nächster Artikel
Kulturraum: 600000 Euro fehlen

Bleibt noch bis zum nächsten Jahr in Betrieb: das Edeka-Lager in der Stauffenbergstraße.

Quelle: Thomas Kube

Borna. Im Bornaer Lager herrscht aber alles andere als Euphorie.

An sich, sagt Petra Götze, die Betriebsratsvorsitzende des Edeka-Lagers in der Stauffenbergstraße, wollte die Edeka-Regionalgesellschaft Nordbayern, Sachsen und Thüringen ihre Zelte in Borna bereits vor Jahren abbrechen. Das Unternehmen hatte sich hier einst 1993 niedergelassen, aber schon vor Jahren klargemacht, dass es die beiden bisherigen Standorte in Borna und Hof/Staucha zugunsten eines Neubaus bei Berbersdorf aufgeben will (die LVZ berichtete). Immerhin ist jetzt klar, dass die Bornaer Beschäftigten noch fast das ganze Jahr 2014 in der Stauffenbergstraße arbeiten können. Grund für die Verzögerungen sind Neuberechnungen bei der Statik, die bauliche Veränderungen erfordern.

Darüber wurden die 270 Mitarbeiter des Bornaer Lagers jetzt auf einer Betriebsversammlung informiert. Den aktuellen Plänen der Edeka-Geschäftsführung zufolge soll mit der Verlegung des Lagers Borna nach Berbersdorf im März 2015 begonnen werden. Bis Ende nächsten Jahres soll dann der Rest des Bornaer Lagers verlegt werden.

Von den Bornaer Beschäftigten kommen allerdings nur etwa 40 mit an den neuen Standort. Für zwei Jahre bekommen sie das Fahrgeld an ihren neuen Arbeitsplatz von Edeka erstattet; von einem Shuttle-Service, der vor Jahren diskutiert wurde, ist allerdings nicht mehr die Rede. Immerhin, sagt Betriebsratschefin Götze, gebe es einen ordentlichen Sozialplan, der auch Abfindungen enthalte. Die bekommen auch Mitarbeiter, die ihre Arbeit in der Stauffenbergstraße wegen des Umzugs nach Berbersdorf aufgeben wollen, weil sie eine Alternative gefunden haben. Für das Gros der Bornaer Edeka-Beschäftigten, von dem viele Mitte 50 sind, sei die Lage aber nicht rosig. Die Betriebsratsvorsitzende. "Das ist ein schwieriges Alter" - weil der Abstand zur Rente noch zu groß ist. Die Stimmung in der Stauffenbergstraße sei deshalb keineswegs besonders gut. "Motiviert ist anders."

Seit einem Streik im letzten Jahr werden im Bornaer Edeka-Lager auch etwa 30 polnische Leiharbeiter beschäftigt. Mit denen habe die Stammbelegschaft aber kaum Kontakt - schon allen aus sprachlichen Gründen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.02.2014
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr