Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Edeka will neue Arbeitsplätze schaffen
Region Borna Edeka will neue Arbeitsplätze schaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 09.12.2009

Voraussetzung dafür sei, dass es nicht zu einem Streik im Edeka-Lager in der Stauffenbergstraße kommt. Die Gewerkschaft Verdi und Roland Wübbeke vom Aktionsbündnis zum Erhalt von Edeka zeigen sich allerdings skeptisch. Roher sagte, sein Unternehmen setze sich für den Erhalt des Standortes Borna ein. Hier sollen die Mitarbeiter, die der Verlagerung des Zentrallagers nach Berbersdorf bei Chemnitz nicht folgen könnten, neue Arbeitsplätze bekommen. Das Handelsunternehmen prüfe deshalb die Neugründung einer Firma zur Fleisch- und Wurstproduktion sowie der Warenverteilung in Borna für die gesamten östlichen Bundesländer. Das erfolge gegenwärtig über andere Unternehmen. Außerdem erwäge Edeka, die so genannte Vollgut- und Leergutlogistik nach Borna zu verlegen. Diese Angebote seien allerdings nur gültig, sofern im Zentrallager in der Stauffenbergstraße nicht gestreikt werde. „Das Geld soll nicht in Sozialpläne fließen, sondern in den Erhalt langfristig gesicherter Arbeitsplätze“, so Roher weiter. Für weitere Anregungen der Edeka-Belegschaft sei die Geschäftsführung offen. Die sei allerdings weiterhin skeptisch, erklärte Sylke Hustan von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi gestern. Sie habe den Eindruck, die Edeka-Geschäftsführung spiele viel mehr auf Zeit und versuche, mit dem Angebot einen Arbeitskampf in der Vorweihnachtszeit zu verhindern. Aber natürlich wäre den Beschäftigten in Borna damit gedient, wenn alternative Arbeitsplätze geschaffen würden.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Yvonne Kern war mehr als zufrieden. „Es ist sehr gut gelaufen“, resümierte die Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes die vorgestrige Aktion für das Restaurant des Herzens in Leipzig.

09.12.2009

Im Falle des Edeka-Zentrallagers wird ein Arbeitskampf immer wahrscheinlicher. Die Gewerkschaft Verdi erklärt die Verhandlungen über Abfindungen für gescheitert.

08.12.2009

Wenn aus dem Versammlungsraum des Oelzschauer Feuerwehrgerätehauses an einem Wochentag vielstimmiges Gemurmel dringt, so ist dies ein untrügliches Zeichen dafür, dass sich die Senioren des Espenhainer Ortsteiles ein Stelldichein gegeben haben.

08.12.2009