Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ein Haus schwebt über Groitzsch ein
Region Borna Ein Haus schwebt über Groitzsch ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 07.04.2016
Ein mobiles Fertighaus wurde in Groitzsch aufgestellt. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Groitzsch

Aus gesundheitlichen Gründen haben sich die beiden langjährigen Gaststättenleiter Gabriele und Klaus-Jürgen Alexander entschlossen, dort künftig barrierefrei und ebenerdig auf 60 Quadratmetern Wohnfläche zu wohnen, um auch die Pflege besser bewältigen zu können.

Besonderer Moment in Groitzsch: Familie Alexander wird abgelichtet, hoch oben schwebt das Haus ein. Quelle: Jens Paul Taubert

Die beiden Holzhausmodule sind zwölf und sechs Tonnen schwer, 3,50 Meter breit und 11,40 Meter beziehungsweise fünf Meter lang. Ein 220 Tonnen schwerer Kran aus Espenhain hatte die Hausteile etwa zehn Meter hoch und 25 Meter weit gehoben. Der Holzständerbau Woodee besitzt ein Flachdach und erfüllt alle Niedrig-Energiehaus-Anforderungen. Er wurde komplett installiert nach Groitzsch geliefert, mit montierten Decken und Wänden. Das Bad ist gefliest und mit Dusche, Waschbecken und Toilette versehen.

Nach Informationen der Herstellerfirma aus dem Norden Deutschlands liegen Minihäuser und Modulhäuser voll im Trend, ob als Eigenheim, Ferienhaus, als mobiles Haus auf einem Campingplatz, Anbau im eigenen Garten oder Bürogebäude. Das Modulhaus sei auf jede Größe planbar und erweiterbar und könne sogar bei einem Ortswechsel mitgenommen werden.

Von kh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einst Ruine, bald Behördenbau: Auf dem Grimmaer Kasernengelände in der Lausicker Straße wird seit Ende 2014 ein historischer Klinkerbau saniert. Die Arbeiten stehen kurz vorm Abschluss.

07.04.2016

Die Stadt Rötha wird eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in der Pension in der Ernst-Thälmann-Straße wahrscheinlich kaum noch verhindern können. Der Eigentümer und die Landesdirektion Sachsen (LDS) haben die Weichen für eine Einrichtung mit 305 Plätzen längst gestellt.

07.04.2016

Das Sana-Klinikum in Borna will mit dem Bau eines neuen Großparkplatzes dem Notstand bei Stellplätzen rund um das Krankenhaus entgegenwirken. Bis dahin wird eine ehemalige Wiese in der Pawlowstraße zur Zwischenlösung. Ab Ende April soll dort Platz für 40 Autos sein.

06.04.2016
Anzeige