Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ein Konzert der Herzen
Region Borna Ein Konzert der Herzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 17.03.2011
Anzeige

. Für das Benefizkonzert für Japan konnte der Chor weitere Mitwirkende gewinnen. Unter dem Motto „Ein Lied für Japan" soll das Konzert dazu beitragen, Spendengelder für Leidtragenden an der Katastrophe in Japan zu sammeln.

„Wir möchten alle einladen, denen das Schicksal der japanischen Bevölkerung am Herzen liegt und die bereit sind, zu helfen", sagt die Vorsitzende des Gemischten Chores Neukieritzsch Christine Vetter.

In nur kurzer Zeit konnten sie weitere Mitwirkende für das Konzert gewinnen. Dazu gehört Marika Mitzuyu, Professorin der Musikhochschule Leipzig. Sie wird mit dem Leiter des Gemischten Chores Neukieritzsch und dem Pianisten, Viktor Vetter, aus den Ungarischen Tänzen von J. Brahms zu vier Händen spielen.

An dem „Konzert der Herzen" wirken ebenso die Kinder des Nachwuchsorchesters Neukieritzsch/Regis unter der Leitung von Monika Jahn, das Doppelquartett des Männerchores Bad Lausick unter Leitung von Viktor Vetter und Mitglieder des Frauenchores Bad Lausick mit. Auch werden Klavierschüler das Programm bereichern.

„Vom Verein ,Japan in Leipzig‘ erwarten wir zwei Vertreter. Die Spendengelder wollen wir im Anschluss an das Konzert Herrn Shungute übergeben", erklärt Vetter. „Wir sind froh, dass wir die Spenden an den Verein weiter geben können. So kommt unsere Hilfe und unsere tiefe Verbundenheit mit dem schwer betroffenen Land Japan auf direkten Weg an", hofft Vetter.

Seine Einladung zum Konzert verfasste der Chor in Gedichtsform:

Ein Lied für Japan - von Christine Vetter

Ein Lied für Japan, wie das schon klingt,

als ob man im Unglück noch Lieder singt.

Wir singen für EUCH und glauben daran,

dass unser Singen, Leid lindern kann.

Wir reichen mit unseren Liedern die Hand,

ein leises Klingen, für das zerstörte Land.

Hebt an, ihr Lieder, zum Himmel empor!

Weckt Menschenherzen, dringt ein ins Ohr!

Sag allen, oh Lied, das Leid ist so groß,

legt bitte die Hände nicht in den Schoß.

Hilfe brauchen die Menschen, hilf auch du!

Lege einfach einen Zehner mit dazu,

ein Zehner von Dir, ein Zehner von mir.

Damit in Japan kein Kind erfrier!

Darum erklingen unsere Lieder so hell,

weil Hilfe gebraucht wird, aber schnell.

 

 

Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Groitzsch/Pegau/Elstertrebnitz/Zwenkau. Hohe Wellen hat gestern der Vorschlag des Groitzscher Stadtabgeordneten und FDP-Kreisrats Dieter Hager geschlagen, die Städte Groitzsch, Pegau und Zwenkau zu einer Einheitskommune „Elstertal" zu bündeln und damit eine „wirkliche Gebietsreform" auf die Beine zu bringen.

16.03.2011

Böhlen. Momentan ist für ihn nichts wie es war: Bis in die Nachtstunden sitzt Tomoshige Oikawa an seinem Rechner, um via Internet die furchtbaren Nachrichten aus der Heimat zu verfolgen.

16.03.2011

Die Daten sind seit der vergangenen Woche bekannt, jetzt geht's an die praktische Arbeit: Manfred Schön, Leiter des Kultusamtes des Landkreises, wertete am Dienstag mit der Bildungsagentur in Leipzig die Anmeldezahlen für Schulen des Kreises aus und beriet über die Auswirkungen.

15.03.2011
Anzeige