Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein Prosit: Groitzscher Altenpflegeheim „Katharina von Bora“ feiert 20. Geburtstag

Jubiläum Ein Prosit: Groitzscher Altenpflegeheim „Katharina von Bora“ feiert 20. Geburtstag

Zwei Tage lang wird im Groitzscher Altenpflegeheim „Katharina von Bora“ Geburtstag gefeiert. Die Einrichtung der Diakonie vollendet ihr zweites Jahrzehnt. Gegenwärtig leben 74 Frauen und Männer hier. 59 Mitarbeiter in Pflege und Betreuung sowie 13 Angestellte in der Wäscherei, Küche und im Hausmeisterdienst kümmern sich um sie.

Seit 20 Jahren arbeitet das Groitzscher Altenpflegeheim „Katharina von Bora“ unter der Trägerschaft der Diakonie Leipziger Land.

Quelle: Mathias Bierende

Groitzsch. Im Altenpflegeheim „Katharina von Bora“ in Groitzsch herrscht zurzeit große Aufregung – und die hat nichts mit „So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit“ zu tun: Die Einrichtung der Diakonie Leipziger Land feiert ihren 20. Geburtstag und hat sich für alle Bewohner und Angehörigen, Mitarbeiter und Wegbegleiter einiges einfallen lassen. Am Mittwoch gibt es vormittags ein musikalisches Programm mit Anne Ferl, dann wird zum Wunschmittagessen mit einem Glas Sekt angestoßen – und nachmittags geht es mit Überraschungen und einer musikalischen Andacht mit dem Posaunenchor weiter. Am Donnerstag feiern die Mitarbeiter in der Frauenkirche ab 17 Uhr einen Gottesdienst.

Dorothea Poppke leitet das Altenpflegeheim seit 2010. „Wir freuen uns über die sehr guten Kontakte zu den Kirchgemeinden. Unser Haus ist auch das einzige in der näheren Umgebung, in dem regelmäßig sonntags ein Gottesdienst gefeiert wird.“ Erntedank- und Martinsfeste waren schon immer feste Bestandteile im Veranstaltungskalender.

Darüber hinaus hat sich das Altenpflegeheim ein Netzwerk an Partnern geschaffen. So besucht der Tiertherapeut Günter Bollbuck aus Altengroitzsch regelmäßig mit seinen Alpakas und einem Hund die Bewohner, Kantor Dirk Zimmermann lädt zum Singen und Musizieren ein, die Kinder des Kindergartens „Schilfkörbchen“ sind ebenfalls gern gesehene Gäste und die Schüler des Wiprechtgymnasiums schauen auch jede Woche vorbei und unternehmen mit den älteren Menschen kleine Ausflüge in die Stadt. „Bei uns ist immer was los“, freut sich Dorothea Poppke über die vielfältigen Angebote. Von Besuchen des Weihnachtsmarktes in Groitzsch und der Faschingsveranstaltung für Senioren in Großpriesligk ganz zu schweigen.

Inge Illing weiß die Angebote zu schätzen, vor allem liebt die 89-Jährige die gemütlichen Spielenachmittage mit Rommé, Mensch ärgere dich nicht, Kegeln und Bingo. Die Kitzscheranerin lebt seit acht Jahren in Groitzsch, anfangs noch mit ihrem Mann zusammen, der aber zwischenzeitlich verstorben ist. Ihre Kinder und Enkel kommen abwechselnd zu Besuch. „Ich bin mit allem sehr zufrieden“, sagt sie dankbar und genießt das Umsorgtwerden.

Als eine Art Inventar im Altenpflegeheim „Katharina von Bora“ bezeichnet sich selbst Käthe Walther. Seit 2003 lebt die Großdalzigerin hier und nutzt die Angebote an Unterhaltung und Geselligkeit. Wenn ihr etwas nicht gefällt, dann spricht die 90-Jährige das im Heimbeirat an, dem sie mit vier weiteren Bewohnern angehört. „Aber hier ist es sehr schön, ich kann nicht klagen“, meint sie zufrieden. Heinz Scheibner ist auch Mitglied im Heimbeirat. „Ich mache alles mit, von Mensch ärgere dich nicht, Bingo bis Halma und Skatspielen“, lacht der einstige Dachdecker aus Kohren-Sahlis, der zuletzt bei seiner Tochter in Tautenhain wohnte. Das Groitzscher Heim kennt der 91-Jährige aber nicht nur als Bewohner, sondern schon als Gast. Viele Jahre hatte er für eine Frau aus Gatzen Obst und Gemüse eingekauft und hier abgeliefert, und seine Lebensgefährtin lebte selbst von 2004 bis 2013 in dieser Einrichtung. „Ich habe immer gesagt, wenn ich einmal in ein Heim muss, dann hierhin.“

Gegenwärtig sind 74 der insgesamt 75 Betten auf den zwei Wohnetagen belegt. Der Altersdurschnitt liegt bei 84,5 Jahren und sei auch deshalb so hoch, so Dorothea Poppke, „weil wir zwei über Hundertjährige haben“. 59 Mitarbeiter in Pflege und Betreuung sowie 13 Angestellte in der Wäscherei, Küche und im Hausmeisterdienst kümmern sich um das Wohl der älteren Menschen und um einen reibungslosen Tagesablauf. „Wir bilden auch Pflegekräfte aus, haben freie Azubi-Stellen, aber die Nachfrage ist leider sehr gering“, meint die Leiterin bekümmert. Außerdem bietet das Haus Freiwillige Soziale Jahre und Praktika für junge Leute an. „Aber leider hatten wir dafür eine sehr überschaubare Anzahl an Bewerbungen.“

Von Kathrin Haase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr