Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ein Tag am Strand: Neuer Spielplatz in Pegau mit Riesenstrandkorb und Schiff übergeben
Region Borna Ein Tag am Strand: Neuer Spielplatz in Pegau mit Riesenstrandkorb und Schiff übergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 12.08.2016
Die Mädchen aus dem Pegauer Schulhort nehmen mit Begeisterung die riesige Wippe in Beschlag. Quelle: Kathrin Haase
Anzeige
Pegau

Zwei Dutzend Hortkinder aus Pegau weihten am Mittwoch zusammen mit dem Bürgermeister Frank Rösel (parteilos) den neuen Spielplatz am Freibad Pegau ein. Nachdem sie das rot-weiße Band zerschnitten hatten, gab es für die Mädchen und Jungen kein Halten mehr und sie stürmten mit Gebrüll auf die schicken Kletter- und Rutschgeräte. „Ein Tag am Strand“ lautet das Motto des eingezäunten Spiel- und Tobeplatzes, zu dem neben einem riesigen Strandkorb und einem Piratenschiff am Strand auch ein kleiner Nemo als Wippfeder, eine Hängematte zum Schaukeln, Balancierbalken, Fische und eine Schatzkiste gehören. Als besonderer Hingucker wurde ein Kletterpilz aus DDR-Zeiten erhalten und für heutige Zwecke instandgesetzt.

Annähernd 110 000 Euro hat alles zusammen gekostet, finanziert mit Fördermitteln aus dem Programm „Stadtumbau Ost“ sowie städtischen Geldern. Dafür hatte der ehemalige Pegauer Bürgermeister Peter Bringer zu seiner Verabschiedung im Juli vergangenen Jahres die Weichen gestellt und statt Blumen und Geschenken zu Spenden aufgerufen. Anfang Juni dieses Jahres hatten die Bauarbeiten begonnen.

Geöffnet hat der Spielplatz zunächst parallel zum Freibadbetrieb, später soll er täglich ab 7 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit zugängig sein, heißt es aus dem Rathaus.

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Gelände Wiesenblick in Groitzsch ist seit Jahrtausenden ein beliebter Wohnstandort. Das haben die Archäologen vom Sächsischen Landesamt für Archäologie in den vergangenen Wochen herausgefunden. Bis Mitte September sind sie auf dem Areal unterwegs, um nach Beweisen für Siedlungen zu graben. Die Arbeiten bisher waren mehr als erfolgreich – und bargen so manche Überraschung.

12.08.2016

In der Marienkirche zu Rötha gibt eine Wanderausstellung bis Ende September Einblicke in das kurze Leben des Dichters und Wissenschaftlers Friedrich von Hardenberg, besser bekannt als Novalis.

12.08.2016

106 Jahre alt und kein bisschen müde: Der Tautenhainer Curt Welsch ist der älteste Mensch im Landkreis Leipzig. Die Statistik belegt, dass immer mehr Menschen die Altersgrenze von 100 und mehr Jahren markieren. Mit sechs Hundertjährigen ist Grimma der Spitzenreiter in der Region.

12.08.2016
Anzeige