Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein dreifaches „Wiprecht Hellau“: Groitzscher Burgnarren vor ihrer 19. Saison

Karneval Ein dreifaches „Wiprecht Hellau“: Groitzscher Burgnarren vor ihrer 19. Saison

Mit Beginn der 19. Carnevalsaison ziehen die Groitzscher Burgnarren aufs Land: Wegen Umbauarbeiten ist ihr Stammhaus, das Sportlerheim, vorübergehend geschlossen, und die närrische Gesellschaft fand im Gasthof Michelwitz eine neue Bleibe. Der Kartenvorverkauf für die Hauptsaison im Februar läuft.

Ohne Kostüme proben die Groitzscher „Flitzpiepen“ im Vereinshaus Gatzen ihren Turtles-Tanz. Ihre Auftritte absolvieren sie in diesem Jahr im Landgasthof Michelwitz.

Quelle: Kathrin Haase

Groitzsch/Gatzen/Michelwitz. Karnevalprobe im Vereinshaus Gatzen: Ein Ameisenhaufen ist nichts gegen die Geschäftigkeit der Schnaudertaler Burgnarren – Tänzer, Kabarettisten, Sänger, Trainer und Techniker wuseln aufgeregt über das Parkett. Während der Präsident und Moderator Frank „Neumi“ Neumann am Mikrofon den Überblick behält, tragen Anke Neumann und Eileen Gomille den riesigen Burggrafenstuhl durch den Saal, die „Red Diamonds“ schlüpfen lachend in ihre heißen Höschen, eine Schar „Flitzpiepen“ geht den Tanz nochmal durch und ein Pizzamann bringt das bestellte Abendessen vorbei. Heute üben die Groitzscher ihr Programm für die 19. Saison zum ersten Mal in einem Stück ein.

29 Punkte sind es von der ersten Ansage bis zum finalen Titel von Roland Kaiser und Maite Kelly. Wie bei einem Mosaik legt jede Gruppe ihr eigenes kleines Steinchen dazu. „Am Anfang holpert es ein bisschen, aber das ist normal“, sagt Alexandra Troschke, die Sprecherin des Karnevalvereins. „Von Probe zu Probe wird das Zusammenspiel besser, werden die Übergänge fließender.“ Auf ein Motto verzichten die Burgnarren dabei ganz bewusst, damit seien sie freier in der Programmgestaltung.

Die Stunde der Wahrheit schlägt am 11. November zur Saisoneröffnung auf dem Groitzscher Marktplatz. Wie jedes Jahr machen die Burgnarren zusammen mit dem Groitzscher Carnevalclub GCC gemeinsame Sache und läuten mit einem dreifachen „Wiprecht Hellau“ (nur richtig mit dem doppelten „L“), mit Gardetänzen und Überraschungen die fünfte Jahreszeit ein. Damit endet zugleich die Amtszeit des Burggrafen Pierre, der Phänomenale. Er wird die Regierungsgeschäfte an seine Nachfolger übergeben, deren Namen bis dahin ein Staatsgeheimnis bleiben.

Feucht-fröhlich geht der 11.11. weiter – mit der Abendveranstaltung im Gasthof Michelwitz. „Die schon seit Anfang Oktober ausverkauft ist“, freut sich Ober-Burgnarr Frank Neumann über den großen Zuspruch. Dafür läuft bereits der Kartenvorverkauf für die Sause am 3. Februar, ebenfalls an neuer Wirkungsstätte. Nach vielen Jahren verlassen die Groitzscher ihr Stammhaus, das Sportlerheim in der Schletterstraße, und ziehen mit Sack und Pack aufs Land. „Vor nicht allzu langer Zeit ereilte uns die überraschende Nachricht, dass das Sportlerheim wegen Umbauarbeiten vorerst geschlossen bleibt“, erklärt Alexandra Troschke. „Das stellte uns vor eine große Herausforderung. Wo sollten wir kurzfristig einen Saal mit passender Größe, in der näheren Umgebung und mit guten Rahmenbedingungen finden?“

Doch die Groitzscher steckten den Kopf nicht in den Sand – und wurden schließlich in Michelwitz fündig. „Wir sind schon wahnsinnig gespannt darauf und freuen uns auf die neue Lokalität“, so die Vereinssprecherin.

Von Kathrin Haase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 12:35 Uhr

Uwe Zimmermann nimmt eine vier bis sechs Wochen lange Auszeit vom Traineramt.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr