Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Einbrecher stiehlt Würste, Milch und Brot aus Schulküche in Borna
Region Borna Einbrecher stiehlt Würste, Milch und Brot aus Schulküche in Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 22.12.2016
Würste - Grundlage einer jeden Mahlzeit Quelle: dpa
Leipzig

Ein unbekannter Einbrecher hat in der Nacht zum Mittwoch eine Großküche heimgesucht, die unter anderem Schulen und einen Kindergarten versorgt. Die 61-jährige Pächterin der Einrichtung im Bornaer Ortsteil Eula bemerkte die Tat am Mittwoch gegen 5.15 Uhr, nachdem sie das Gebäude am Dienstag gegen 13.15 Uhr verlassen hatte.

Wie die Polizei mitteilte, ließ der Einbrecher von einem Braten, der für Kindergartenkinder vorbereitet war, die Finger. Stattdessen stahl er ein Kilogramm Jagdwurst, zwei Flaschen Ketchup, 30 Bratwürste, 20 Bockwürste, ein Brot, drei Packungen Milch und vier Päckchen Pasta.

Die Schulküche wurde damit bereits zum wiederholten Mal von Einbrechern heimgesucht. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Borna in der Grimmaischen Straße 1 oder telefonisch unter (03433) 24 40 zu melden.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Finanzlage der Kommunen im Landkreis Leipzig hat sich deutlich verschlechtert. In einem Drittel der Landkreis-Kommunen müssen die Haushalte konsolidiert werden.

22.12.2016

Die Nachfrage ist groß, das Angebot knapp. Die Stadt Borna muss in absehbarer Zeit ihren Flächennutzungsplan überarbeiten, um weitere Gewerbeflächen zur Verfügung stellen zu können. Denn mit dem Autobahnbau wächst die Zahl der Unternehmen, die auf der Suche nach passenden Grundstücken sind.

21.12.2016

Das könnte Ärger geben: Im Stadteil Regis mussten die Grundstückseigentümer nach Ende der Stadtsanierung nicht zahlen, für ihre Nachbarn in Breitingen könnte es anders kommen. Dagegen regt sich schon jetzt Widerstand unter den Grundstückseigentümern.

21.12.2016