Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Elsterbeat - das Salz in Pegaus Karnevalssuppe

Elsterbeat - das Salz in Pegaus Karnevalssuppe

Trommelwirbel für den Elsterbeat: Die fröhlich-bunte Musikformation aus Pegau macht ordentlich Ballett in ihren schwarz-weißen Leibchen und ist optisch wie akustisch das Salz in jeder Karnevalssuppe.

Voriger Artikel
Bürgerinitiative: Kein Strafvollzug am Hainer See
Nächster Artikel
Letzter Schultag für Jack Pooley

Auftritt der fröhlich-bunten Musikformation Elsterbeat aus Pegau in ihren schwarz-weißen Leibchen im Volkshaus Pegau.

Quelle: Verein

Pegau. Unter der Leitung von Christine Rossa schrammeln die 15 Frauen und Männer mit Begeisterung auf Trommeln, Trompeten, Pauken, Rasseln, Posaunen und Blocks. Ihre Musik ist rhythmisch, laut und geht sofort ins Blut. Über die Jahre hinweg haben die Pegauer nun eine Reihe von Schunkel- und Trinkliedern drauf, dazu brasilianische Medleys und manche Mallorca-Hymne wie das "Rote Pferd". "So was kommt immer gut an", kann PKK-Präsident Heiko Günther nicht klagen. Er gehört zu den Gründungsvätern von Elsterbeat und schlug auch schon davor die große Pauke an.

Davor, das heißt, als sich vor zehn Jahren aus dem Nichts heraus die Guggemusik Plablös gründete. Zehn, 15 Mann aus der Deko- und Umzugsgruppe des Pegauer Karnevalklubs taten sich zusammen und lernten von Uwe Heimann und Roland Lorenz die ersten Noten, Takte und Trommelschläge. Ein Musikprofessor war nicht unter ihnen, die Plablös waren alle blutige Anfänger. Aber ihre Begeisterung und ihr Spaß an der Musik machten manchen schrägen Ton wieder wett. Schnell wurden die Frohnaturen zu Auftritten und Konzerten eingeladen, ihre Erfolgswelle schwappte weit über die Stadtgrenzen hinaus. Nach Uwe Heimann wurde Ralf Göthel musikalischer Leiter und es ging immer weiter steil nach oben. "Bald waren wir 50 Mann", erinnert sich Heiko Günther.

Doch im Jahr 2007 kam es zum Bruch. Unstimmigkeiten, Ärger, unterschiedliche Meinungen trieben einen Keil in die Plablös und man ging getrennter Wege. Auf der einen Seite machten die Blablös mit "B" weiter, auf der anderen Seite trommelten Christine Rossa, Jürgen Heinzelmann und Ralf Göthel die zweite Hälfte zusammen und starteten einen Neuanfang als Samba Crew des PKK. Seit 2009 nennen sie sich Elsterbeat. Elster wegen der Weißen Elster und Beat "weil wir alle ganz viel Musik im Blut haben". Heute spielt die Formation nur noch für den Pegauer Karnevalklub, für befreundete Karnevalisten oder Sponsoren - Ausnahmen wie die Benefizveranstaltung in der Kirche zugunsten der Hochwasseropfer oder der kürzliche Empfang bei Landesvater Stanislaw Tillich in Dresden inbegriffen.

Jeden Donnerstag proben die Beatniks ab 19 Uhr im alten Schulungsraum der Feuerwehr. "Es macht einen Riesenspaß", sagt der PKK-Präsident aus tiefster Überzeugung. "Ich genieße die Proben immer sehr, da kann man den Alltag mal richtig sacken lassen und entspannen. Außerdem haben wir einen super Zusammenhalt in der Truppe, die meisten sind schon von Anfang an mit dabei. Ich möchte das nicht mehr missen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.02.2015
Kathrin Haase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr