Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Elsterradweg und Bogenbrücke werden saniert

Elsterradweg und Bogenbrücke werden saniert

In der Stadt Pegau geht es in diesem Jahr bei Bauvorhaben Schlag auf Schlag. Allein zwölf Projekte sind in Planung und sollen noch bis Ende des Jahres realisiert werden.

Voriger Artikel
Warmer Regen von der Stiftung in Neukieritzsch
Nächster Artikel
Bei Sana in Borna stimmt die Bilanz

Die Auenstraße in Pegau wird noch in diesem Jahr grundhaft ausgebaut. Das Hochwasser hatte sie stark in Mitleidenschaft gezogen.

Quelle: Julia Tonne

Pegau. Weitere 26 Vorhaben stehen im nächsten Jahr auf der Agenda der Stadt, denn bis Ende 2016 müssen die Fördermittel nach dem Hochwasser von 2013 verbaut sein.

In den kommenden Monaten erfolgen unter anderem der grundhafte Ausbau und die Kanalerneuerung in der Auenstraße. "Die wurde beim Hochwasser komplett zerstört und hat jetzt hohe Priorität", sagt Pegaus Bauamtsleiter Gunther Grothe. Eines der teuersten Vorhaben ist die Erneuerung des Elsterradwegs. Die etwa zwei Kilometer lange Strecke schlägt mit rund 800 000 Euro zu Buche. Die neue Trasse soll eine Kombination aus Rad- und Wirtschaftsweg werden, denn der Verlauf muss laut Grothe von der Weißen Elster weggerückt und teilweise auf den bisherigen Wirtschaftsweg verlegt werden, sodass der Abschnitt dann von Radfahrern, Autos und landwirtschaftlichen Fahrzeugen genutzt wird. Dazu muss der jetzt noch unbefestigte Weg asphaltiert werden.

Noch teurer hingegen wird der Neubau des Hortes (die LVZ berichtete). Grothe rechnet mit etwa 1,7 Millionen Euro, wovon durch die Fördermittel nur 1,13 Millionen Euro abgedeckt seien.

Neben dem Elsterradweg steht auch der Rad- und Gehweg in Groitzsch auf der Liste der diesjährigen Projekte. Außerdem sind die Sanierung der Bogenbrücke, des Sporthauses und die Deckensanierung in der Probsteisiedlung geplant. "Schon allein die zwölf Projekte in diesem Jahr werden zusammen mehrere Millionen Euro kosten", sagt Grothe. Ohne die Hochwasser-Fördermittel sei das alles nicht umsetzbar.

Zudem bereitet die Stadtverwaltung gerade die Erschließung des siebten Bauabschnitts im Wohngebiet Wasserturm vor. Elf Grundstücke sollen dort in absehbarer Zeit entstehen. Nach Ostern könne laut Bauamtsleiter die Erschließung beginnen, und dann stehe auch den ersten Kaufverträgen nichts mehr im Wege.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.01.2015
Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

23.08.2017 - 06:13 Uhr

 SSV Thallwitz holt im Heimspiel gegen den FSV Machern einen 0:3-Rückstand noch auf.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr