Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Elsterregion: Gemischte Reaktionen auf die Studie zu Kleinstdörfern

Diskussion Elsterregion: Gemischte Reaktionen auf die Studie zu Kleinstdörfern

Gemischte Reaktionen hat die Studie zu Landleben und Mobilität in den Kleinstdörfern der Elsterregion hervorgerufen. Allgemein gab es bei der Vorstellung der Ergebnisse in der Kitzener Nikolaikirche Zustimmung, dass der Landkreis solche Untersuchungen in Auftrag gegeben hat. Allerdings vermissten Einwohner der Orte neue Anregungen für Verbesserungen.

In der Kitzener Nikolaikirche stellt das Landratsamt die Untersuchungen zu Kleinstdörfern in der Elsterregion mit der Befragung ihrer Einwohner vor.

Quelle: Olaf Krenz

Pegau/Groitzsch. Gemischte Reaktionen hat die Studie zu Landleben und Mobilität in den Kleinstdörfern der Elsterregion hervorgerufen. Allgemein gab es bei der Vorstellung der Ergebnisse in der Kitzener Nikolaikirche Zustimmung, dass der Landkreis solche Untersuchungen in Auftrag gegeben hatte. Allerdings vermissten Einwohner aus diesen Orten neue Anregungen für Verbesserungen, speziell der Verkehrssituation, und vor allem konkrete Ansagen zu Projekten. In die Analyse flossen statistische Angaben sowie Befragungen in Haushalten von Michelwitz und Nöthnitz (beide Stadt Groitzsch), Peißen und Scheidens (beide Stadt Pegau) sowie Kleindalzig (Stadt Zwenkau) ein.

Insgesamt besteht laut Studie eine große Zufriedenheit mit dem Leben in diesen Dörfern. Gewisse Defizite in Infrastruktur und Versorgung, die wegen der geringen Einwohnerzahl verständlich sind, werden akzeptiert. Was Wünsche und kritische Anmerkungen nicht ausschließt. Als im Teil Mobilität von der Möglichkeit spezieller (Klein-)Busse für die Fahrt zu Einkauf und Arzt in der Stadt die Rede war, schüttelte Mario Bliß, Ortsvorsteher und Wirt in Michelwitz, den Kopf. „Wir hatten schon mal einen kleinen gesponserten Bus. Das hat gut geklappt“, erinnerte er sich. „Dann sollte das nicht mehr sein; die Taxifahrer hatten sich beschwert.“ Jetzt wurde für den öffentlichen Nahverkehr sogar vorgeschlagen, bis zur Haustür zu fahren; die Leute würden einen Zuschlag zahlen, habe die Studie ergeben. „Aber wie sollen das denn ALG-II-Empfänger zahlen, denen bisher schon häufig das Fahrgeld zu teuer ist“, warf Sieglinde Hermann aus Nöthnitz ein.

Dass Radwege benötigt werden, war für Sabine Kittlaus aus Peißen absolut nichts Neues: „Die Anregung gab es schon vor Jahren – von uns.“ Sie habe hier zwar viel von Statistik gehört. „Gedacht habe ich aber, dass hier konkrete Pläne genannt werden.“ Doch selbst in den halbstündigen Werkstattgesprächen sei wieder erst von neuen Erhebungen die Rede gewesen. „Ich weiß, was uns fehlt: ein Fußweg im Ort.“

Bürgermeister Frank Rösel (parteilos) beschwichtigte: „Wir arbeiten daran. Der Radweg von Pegau soll verlängert werden, zumindest bis zum Abzweig Werbener See.“ Einen Flächenkauf habe die Kommune schon beschlossen. Für den Stadtchef ist die Studie wichtig, „damit wir wissen, was sich die Bürger vorstellen“. Da sei viel mehr zu erfahren als in Einwohnerversammlungen. „Der Fragenkatalog war sehr umfangreich und komplex. Und die Antworten wurden anonym aufgenommen.“

Weitere Kerngebiete für diese Untersuchungen neben Pegau/Groitzsch waren Thallwitz/Lossatal und Colditz. Insgesamt gibt es im Kreis 60 solche Kleinstdörfer. Orte mit weniger als 100 Einwohnern, für die laut Landratsamt ein besonderer Handlungsdruck besteht, wenn sie erhalten werden sollen.

Von Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

07.10.2017 - 14:25 Uhr

Die Stiefelstädter haben bisher alle Landesklassespiele gegen die Connewitzer gewonnen. Das soll am Sonntag (ab 15 Uhr) im Bürgergarten so bleiben.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr