Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Elstertrebnitzer Schautauben sind die schönsten
Region Borna Elstertrebnitzer Schautauben sind die schönsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 18.05.2018
Bürgermeister David Zühlke (li.) beglückwünscht Dietmar Blume zu seinem Zuchterfolg mit den Deutschen Schautauben. Charakteristisch für diese Tiere ist die stark ausgeprägte Nasenwarze. Quelle: Kathrin Haase
Anzeige
Elstertrebnitz

Seit 1966 züchtet Dietmar Blume (64) schon Tauben. Das hat er sich von seinem Großvater in Zitzschen abgeguckt, dem er bereits als Kind gerne mit zur Hand ging. „Ich habe mich von klein auf in die Tauben verliebt und bin einfach dabei geblieben“, sagt der Installateur aus Elstertrebnitz und strahlt über das ganze Gesicht.

Züchter hat bis zu 120 Tiere

Besonders angetan haben es ihm die Deutschen Schautauben. Bis zu 120 Tiere leben in seinen Volieren und halten mitunter die ganze Familie auf Trab. „Ohne die Unterstützung meiner Frau Marlis und unserer Söhne würde es nicht funktionieren“, weiß Dietmar Blume die Hilfe zu schätzen.

„Gerade wenn wir in den Urlaub fahren, springen unsere Kinder ein und versorgen die Tiere. Darüber bin ich sehr froh.“ Gefüttert wird in der Regel zweimal am Tag, meist ist es Gerste oder ein Mischfutter aus Mais, Erbsen, Weizen und Sommergerste.

Bei dieser guten Pflege gedeihen Dietmar Blumes Tauben prächtig. Immerhin werden sie bis zu zehn Jahre alt und haben ein schönes, unbeschwertes Leben in Elstertrebnitz. Alle, die sich aber nicht zur Ausstellung eignen, landen in der Küche und werden dem Kochtopf zugeführt, so der Züchter.

„Das letzte Jahrzehnt war sehr erfolgreich“

Darüber hinaus tauscht er sich gerne mit Gleichgesinnten im Leipziger Rassegeflügelzuchtverein aus und fährt oft zu Orts- und Sonderschauen, um seine Tiere auszustellen und bewerten zu lassen. „Das letzte Jahrzehnt war sehr erfolgreich für mich“, zieht er zufrieden Bilanz und zählt den Europameistertitel von 2012 sowie die Deutschen Meistertitel von 2013, 2015 und 2017 auf.

Jeweils fünf Tiere einer Rasse und eines Farbschlages werden von der Jury begutachtet. In die Wertung fließen unter anderem Punkte für die Form und den Körperbau („Wichtig sind eine straffe Brust und ein gut aufgebauter Hals“) mit ein, die Federlänge, Augenfarbe, Standhöhe und – bei Deutschen Schautauben besonders wichtig: die stark ausgeprägte Nasenwarze. Im vergangenen Jahr holten die Elstertrebnitzer Täubchen insgesamt 475 von 485 Bewertungspunkten und bescherten ihrem Züchter den Titel Deutscher „Meister der Rassetaubenzucht – Deutsche Schautauben blaufahl mit dunklen Binden“.

Bürgermeister gratuliert

Ein extra Leckerli für die hohe Auszeichnung gab es für Federtiere jedoch nicht. „Aber für mich“, lacht der Züchter, der neben den Tauben auch noch vier Kanarienvögel zu Hause hat. „Nur aus Spaß, damit jemand singt...“

Dass Elstertrebnitz einen so erfolgreichen Züchter in seinen Reihen hat, freut Bürgermeister David Zühlke (CDU) sehr. „Wir sind stolz auf seine Leistungen und wünschen ihm auch weiterhin alles Gute“, sagt er und überreicht einen dicken Blumenstrauß an Dietmar Blume.

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Künftig soll es in Borna einen Bergbauerlebnispfad geben. Wesentliche Informationen dafür haben jetzt Schüler des Teichgymnasiums im Rahmen von Facharbeiten zusammengetragen.

15.05.2018

Der Landkreis ist einer der letzten in Sachsen, in dem es noch keine Biotonnen gibt. Das soll sich im Jahr 2020 ändern. Deshalb beginnt im September in Rötha ein Modellversuch. Dafür hat der Wirtschaftsausschuss des Landkreises jetzt grünes Licht gegeben.

15.05.2018

Er ist der einzige Olympiasieger mit Geburtsort Borna: Thomas Munkelt, an dessen Sieg eine Hürde und die olympischen Ringe erinnern. Allerdings stehen sie am falschen Ort, findet Stadtrat Gerhard Artelt.

15.05.2018
Anzeige