Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Endlich: Espenhainer Knirpse dürfen auf ihren neuen Kletterturm
Region Borna Endlich: Espenhainer Knirpse dürfen auf ihren neuen Kletterturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 17.05.2016
Gleich nach der Freigabe staut es sich auf der Rutsche am neuen Kletterturm, (v. r.) Naemie, Fabien, Louis, Anton, Til und Sarah haben sichtlich Spaß. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Rötha/Espenhain

Es hat ein ganzes Weilchen gedauert, doch was lange währt wird gut: Endlich können die Mädchen und Jungen aus dem Kinderhaus groß & klein in Espenhain auf ihrem neuen Kletterturm herumtollen. Mit einem fröhlichen Frühlingsfest wurde der Turm, der schon seit Oktober auf dem Gelände stand, jetzt in Beschlag genommen.

Zuvor durchschnitt die stellvertretende Leiterin der Kindertagesstätte, Yvette Ausflug, eines der bunten Bänder gemeinsam mit Heike Brandtner. Was einen guten Grund hatte. Heike Brandtner ist die Oma eines der Kinder in der Einrichtung, und sie hat privat 500 Euro zu dem 1500 Euro teuren Spielgerät beigesteuert. Die restliche Summe, erzählt Yvette Ausflug, die seit rund einem Jahr die erkrankte Leiterin vertritt, habe die Einrichtung zusammengespart. Unter anderem aus dem Geld von Zeitungspapier und vom Verkauf bei Festen.

Mit rund 50 Gästen war das Frühlingsfest am Freitag angesichts des Wetters gut besucht, freut sich Yvette Ausflug. Immerhin hatte es eine halbe Stunde vor Beginn noch gehagelt. Zehn vor vier scheint die Sonne, prophezeite eine Kollegin, und so kam es auch. Zwar ging noch ab und zu ein Schauer nieder, doch das störte nicht mehr. Zumal die Kinder viel zu tun hatten. Zum neuen Kletterturm gab es nämlich noch zwei Bobbycars und zwei Hüpfbälle, außerdem standen im Gelände mehrere rote Töpfe mit Büschen drin an denen Süßigkeiten hingen.

Demnächst bekommt der Spielplatz, auf dem in den vergangenen Jahren einige Geräte aus Altersgründen abgebaut werden mussten, weiteren Zuwachs, und das dank der Initiative einer Elternfamilie. Die bezahlt dem Kinderhaus eine Doppelschaukel und ein Reck. Beides will Yvette Ausflug jetzt ganz schnell bestellen.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Trasse verbindet: Viele jener aus der Region, die damals an der Erdgasleitung in der Sowjetunion mitbauten, an der Drushba-Trasse, kommen immer wieder gern zu einem Wiedersehen mit den Kollegen von damals. Am Wochenende war es im Kulturpark Deutzen wieder soweit.

17.05.2016
Borna Schleppertreffen – Traktoren ziehen Blicke auf sich - Erst vorglühen, dann starten: Wolfgang Götze rollt mit dem Lanz nach Wyhra

Dunkle Wolken und kalte Schauer konnten die Laune nicht vermiesen: Zahlreiche historische Traktoren rollten zu Pfingsten zum zweitägigen Schleppertreffen nach Wyhra.

16.05.2016

Vor 25 Jahren belebten die Groitzscher Schützen eine Tradition neu, die bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht. Das Jubiläum wurde am Wochenende mit befreundeten Vereinen und vielen Gästen groß gefeiert.

16.05.2016
Anzeige