Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Erdgeschoss in Haus in Berndorf nach Brand nicht mehr bewohnbar
Region Borna Erdgeschoss in Haus in Berndorf nach Brand nicht mehr bewohnbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 01.05.2016
Im Erdgeschoss dieses Wohnhauses im Groitzscher Ortsteil Berndorf war am Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Quelle: Mike Köhler
Anzeige
Groitzsch

Durch ein Feuer in einem Einfamilienhaus im Groitzscher Ortsteil Berndorf musste eine siebenköpfige Familie am Sonntag ihre Wohnung verlassen. Sechs Personen, darunter zwei Kinder, wurden wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Das Feuer war am Sonntagmorgen kurz vor acht Uhr vermutlich in einem Abstellraum des Hauses ausgebrochen und hatte schnell drei Zimmer im Erdgeschoss erfasst. Bei der Alarmierung musste die Feuerwehr noch davon ausgehen, dass sich Personen im brennenden Haus befinden. Glücklicherweise hatten die sieben Bewohner, darunter zwei Kinder und ein pflegebedürftiger Großvater das Haus schon verlassen können. Der alte Herr wurde in ein Pflegeheim in Lucka gebracht, um die sechs anderen Personen kümmerte sich der Rettungsdienst, der sie wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus brachte.

Rund 60 Kameraden der Feuerwehren aus Groitzsch sowie den Ortsteilen Gatzen, Berndorf, Hohendorf, Michelwitz und Großstolpen waren mit acht Fahrzeugen im Einsatz. Es gelang, ein übergreifen des Feuers auf die oberen Etagen zu verhindern. Die untere Etage sei durch den Brand unbewohnbar geworden, sagte Mike Köhler, Sprecher der Feuerwehr Groitzsch.

Länderübergreifend wurde am Sonntag schnelle Hilfe für die Betroffenen organisiert. Weil Groitzsch keine freie möblierte Wohnung hat, wie Bürgermeister Maik Kunze der LVZ sagte, stellte die Stadt Lucka (Thüringen) der Familie kurzfristig eine zur Verfügung. Das habe den Vorteil, dass die Betroffenen in der Nähe des Großvaters seien und ihr Haus im angrenzenden Ort Berndorf schnell erreichen können.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen massiver Steuerrückforderungen gerät die Gemeinde Neukieritzsch in finanzielle Schieflage. Kämmerin Kathrin Gersten erließ deswegen eine Haushaltsperre. Die betrifft alle noch nicht begonnenen Investitionen und alle nicht vertraglich gebundenen Freiwilligkeitsleistungen.

01.05.2016

Ob Martin Luther jemals in Colditz war, lässt sich bis heute nicht mit Sicherheit sagen. Wohl aber, dass hier einer seiner engsten Freunde, der Theologe Wenzeslaus Linck zur Welt kam. Zudem, wurde in der Stadt an der Mulde bereits 1518, ein Jahr nach Luthers berühmtem Thesenanschlag in Wittenberg, die Reformation eingeführt.

30.04.2016

Am Abend des 22. Mai wird endlich Klarheit herrschen, ob die Bornaer ihr altes Freibad An der Wyhraaue wirklich wollen. Dann gibt es den ersten Bürgerentscheid in der Geschichte der Stadt. Das ist auch das Thema eines LVZ-Stadtgesprächs am 10. Mai im Goldenen Stern.

30.04.2016
Anzeige