Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erfolgreiche Jungtierschau trotz Einbrüchen ins Ausstellungszentrum

Erfolgreiche Jungtierschau trotz Einbrüchen ins Ausstellungszentrum


Tautenhain. Zahlreiche Besucher strömten am Wochenende zur 17. Landesausstellung von jungen Rassekaninchen ins Ausstellungszentrum Tautenhain.

. Dass Ausstellungsleiter Michael Dathe zwischenzeitlich fast an eine Absage gedacht hatte – mit dem Wetter hatte das nichts zu tun. Vier schwere Einbrüche in den Gebäudekomplex kurz vor Beginn der Ausstellung verbunden mit erheblichem Vandalismus stellten die Organisatoren vor fast unlösbare Probleme. Die Einbrecher entwendeten alles, was aus Kupfer war, demontierten sämtliche Stromleitungen und Heizungsrohre. „Wir standen vor einem Scherbenhaufen", blickte Dathe am Sonnabend zurück. Der Agrar GmbH Prießnitz sei ein immenser materieller Schaden entstanden. Jeweils von Ende August bis Mitte April lagert das Unternehmen in einer Halle seine Saatkartoffeln für die rund 650 Hektar Anbaufläche ein.

Nur mit großem Aufwand sei es möglich gewesen, die Voraussetzungen für die Schau doch noch zu schaffen. Doch Dathe kündigte an: „Wir haben uns fest vorgenommen, die 18. Jungtierausstellung nächstes Jahr auszurichten."

Die Halle, in der sich am Wochenende Unternehmen präsentierten, wird dann allerdings nicht mehr zur Verfügung stehen. Eine Firma aus dem Metallbereich nutzt sie künftig, beginnt am Montag mit der Montage ihrer Maschinen und will am 15. August die Produktion aufnehmen.

„Wir waren gezwungen, einen Nutzer zu finden, der nun ständig vor Ort ist", so Dathe. Eine andere Halle werde den Ausstellungsbereich im kommenden Jahr ergänzen, kündigte er an. Ein Ausweichquartier sucht er allerdings derzeit für die im Januar geplante landesweite Rammlerschau, für die angesichts zu erwartender Minusgrade die künftig mit genutzte Halle nicht geeignet sei. Gespräche mit Eigentümern verschiedener Objekte laufen, bis Ende August will Dathe dem Landesvorstand einen Vorschlag unterbreiten.

Mit rund 1500 Tieren waren bei der Schau am Wochenende etwa 200 junge Rassekaninchen mehr zu sehen als im Vorjahr. Michael Rockstroh, Vorsitzender des Landesverbandes Sächsischer Rassekaninchenzüchter, dankte dem Kreisverband Borna/Geithain mit seinem Vorsitzenden Frank Böhme für das Ausrichten gemeinsam mit dem Verein S 785 Frankenhain.

Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr