Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Erinnerungen an den Bergbau werden gesammelt
Region Borna Erinnerungen an den Bergbau werden gesammelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 13.02.2012
Anzeige

. Das ist seit Jahren auch im Museum zu sehen. Die dortige Bergbauausstellung soll aber demnächst um eine wesentliche Facette reicher werden.

Zwar gibt es noch den Tagebau Schleenhain. Davon abgesehen, ist der Bergbau mit allen seinen positiven wie negativen Folgen seit zwei Jahrzehnten Geschichte rings um Borna. Deshalb scheint es höchste Zeit für ein Projekt, das das Museum seit einiger Zeit angeschoben hat. Dabei befragen künftige Museologen ältere Leute nach ihren ganz persönlichen Erinnerungen an den Bergbau,. „Es geht darum, diese Erfahrungen zu sichern", erläutert Museumsleiterin Gabriele Kämpfner. Die Aufzeichnungen der Studenten werden gesammelt und medial aufbereitet.

Die Interviews sollen dereinst in die ständige Bergbauausstellung des Hauses am Reichstor integriert werden, die Bestandteil der Schau zur geologischen Siedlungs- und Sozialgeschichte ist. Um die Erfahrungen Besuchern zumindest in Ausschnitten auch zu Gehör zu bringen, benötigt das Museum allerdings neue Technik. Die Erinnerungen werden dann an einer so genannten Medienstation zu hören sein, denn sie werden von den Interviewern mitgeschnitten.

Das Thema Kohle, betont die Museumsleiterin, wird dem Haus in jedem Fall auch in Zukunft erhalten bleiben. Das Bergbauzentrum, das nach dem Willen der Stadt in Zukunft in Borna entstehen soll, wäre dabei keine Konkurrenz. Im Gegenteil, ist sich die Museumschefin sicher. „Die würden bei uns offene Türen einrennen." Im Idealfall könnte es zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen Museum und dem neuen Bergbauzentrum kommen.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Die Jahnbaude ist mein zweites Zuhause", meint Dieter Schaupke, Mannschaftsleiter der ersten Männermannschaft von Chemie Böhlen. Damit übertreibt der 48-Jährige keineswegs.

12.02.2012

Für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Elstertrebnitz war das Jahr 2011 wiederum von einer hohen Zahl an Einsätzen, aber auch zahlreichen Veranstaltungen und Ausbildungsdiensten geprägt.

12.02.2012

Sie wissen einfach, wie man sich in Szene setzt und wie jeder einzelnen Sängerin der ganz große Auftritt gelingt, auch wenn sie sich die Bühne mit neun anderen Frauen teilen müssen.

12.02.2012
Anzeige