Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Erstes Kinder- und Vereinsfest in Böhlen am 2. und 3. September
Region Borna Erstes Kinder- und Vereinsfest in Böhlen am 2. und 3. September
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 28.08.2016
Mirko Altmann, der singende Stadtrat, und seine Fonatics treten beim Battle gegen Leiseschrei aus Frohburg an. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Böhlen

Zwerge und Riesen – unter diesem Titel steht die Premiere des Böhlener Kinder- und Vereinsfestes am 2. und 3. September rund um das Kulturhaus. Es ist das erste Fest, bei dem sämtliche Vereine der Stadt mit den Familien der Stadt zusammenkommen. Der Freundeskreis, der die zweitägige Sause gemeinsam mit dem Kulturhaus organisiert, lädt zu sportlichen und musikalischen Stunden ein.

Zunächst einmal sind die Jugendlichen und Erwachsenen – die Riesen – angesprochen, am Freitagabend den Auftakt mitzuerleben. Und den gestalten Koby Funk, Janosh und Alex Smith mit einer House-Nacht im Festzelt. Ab 21 Uhr gibt es ordentlich was auf die Ohren, der Eintritt kostet fünf Euro. Für die Kinder geht es dann am Sonnabend ab 11 Uhr so richtig los – mit Kuchen, Frühstück oder auch schon Mittag. Stärken sollten sich die Zwerge auf jeden Fall, immerhin geht es dann an den einzelnen Ständen der Vereine ab 14 Uhr zur Sache. So sind der Kulturverein und die Puppenbühne mit Puppenbasteln vor Ort, der SV Eintracht Großdeuben veranstaltet ein Torwandschießen, Mitglieder des Tennisvereins vermitteln erste Kenntnisse im sogenannten „weißen Sport“ und die Grundschule lässt Musikinstrumente basteln. Doch damit ist das Ende der Angebote noch längst nicht erreicht. Die Feuerwehr rückt mit Wasserspielen an, die Verkehrswacht mit einem Parcours, der Förderverein der Oberschule bringt das fast in Vergessenheit geratene „Galgenraten“ wieder in Erinnerung, der SV Chemie Böhlen bittet zur Bewältigung eines Trainingsparcours. Noch mehr Sport gibt es beim Tischtennisverein, der extra einen Roboter mitbringt und diesen gegen die Kinder antreten lässt.

Den Organisatoren geht es beim Fest vor allem darum, die Familien mit einem turbulenten Nachmittag zu begeistern. Außerdem haben vor allem die Kinder Gelegenheit, verschiedene Sportarten auszuprobieren und Vereine kennen zu lernen. „Und vielleicht finden die Vereine dadurch neue Mitglieder“, sagt Christiane Fuhrmann, Geschäftsführerin des Kulturhauses. Kneifen bei der einen oder anderen Aktion gilt übrigens nicht: denn die Laufzettel der Kinder, die an allen Stationen erfolgreich waren, kommen in eine große Lostrommel. Zu gewinnen gibt es unter anderem Spielzeug und Gutscheine.

Organisiert wird die Premiere des Kinder- und Vereinsfestes von etlichen Eltern ehrenamtlich. Weitere Helfer sind noch gerne gesehen, gebraucht werden noch Freiwillige, die die Aufsicht an der Hüpfburg übernehmen oder beim Aufbau des Zeltes helfen. In diesem geht es am Samstagabend dann wieder richtig rund. Mit Leiseschrei aus Frohburg und The Fonatics aus Böhlen stehen sich ab 21 Uhr zwei grandiose Bands zum Battle gegenüber. Der Eintritt kostet fünf Euro. Dank etlicher Spenden von Böhlenern und ortsansässiger Unternehmen sind tagsüber die meisten Angebote kostenlos. Und auch die Schausteller und Eisverkäufer versprechen moderate Preise. „Das war uns ein wichtiges Anliegen, damit es eben ein Fest für alle ist“, macht Fuhrmann deutlich.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Unterstützung durch Zwenkauer Unternehmen - Elstertrebnitzer Schüler bekommen ein neues Biotop

Mitarbeiter des Zwenkauer Unternehmens Lila Logistik haben ihre Freizeit und ihre Arbeitszeit während der Sommerferien geopfert, um das Biotop der Lernförderschule Elstertrebnitz wieder herzurichten. Die ist mehr als glücklich, nun ein grünes Klassenzimmer für die Schüler zu haben. Doch damit ist das soziale Engagement noch nicht beendet.

28.08.2016

Ob Campingplatz oder Hotel – der Bockwitzer See soll touristisch belebt, das Uferareal baulich erschlossen werden. Derzeit sucht die Stadt Borna nach Investoren, baute bereits eine Zufahrtsstraße und einen Parkplatz. Kritiker wie Hotelier Stephan Wieprich sehen die Stadt in der Pflicht, den lokalen Tourismus mehr zu fördern.

29.08.2016

Nach einem Stadtratsbeschluss könnte die Stadtverwaltung Rötha ab Oktober in die Zahlungsunfähigkeit schlittern. Mit einer Sitzung des neu gegründeten Finanzausschusses und einer Sondersitzung des Stadtrates soll die Situation noch gerettet werden.

26.08.2016
Anzeige