Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Es geht los: Ab jetzt Anmeldung für die 17. LVZ-Wanderung möglich
Region Borna Es geht los: Ab jetzt Anmeldung für die 17. LVZ-Wanderung möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 15.07.2010
Anzeige

. Am 18. September geht es von Beucha aus über Kleinbeucha und Steinbach nach Kitzscher und von dort durch das Fürstenholz zurück. Am Ende der zwölf Kilometer langen Tour steht ein Wanderfest in der Beucha-Arena „Zum Schweinewirt".

Wussten Sie schon, was es mit dem Tatarengrab auf sich hat? Kennen Sie das einst prächtige Steinbacher Herrenhaus und seinen Park? Ist Ihnen bekannt, dass KZ-Häftlinge in den letzten Kriegsmonaten im Fürstenholz unter unmenschlichen Bedingungen Panzerfäuste produzierten? Wenn am 18. September die LVZ wieder zu ihrer traditionellen Wanderung mit Lesern und Freunden einlädt, dann werden diese und viele andere Fragen beantwortet. Auf zwölf Kilometern erkunden die Wanderer den Landstrich an der Nahtstelle zwischen grünem Muldental und industriell geprägter Bornaer Industrieregion. Begleitet werden sie dabei in bewährter Weise von Wanderführern, die ihnen Interessantes aus Geschichte und Gegenwart, über historische Bauten und Naturrefugien erzählen.

Ausgangspunkt der Tour ist Beucha. Und hier endet sie auch – mit einem zünftigen Wanderfest in jener Landwirtschaftshalle, in der zwei Wochen später der Festverein Beucha zum Oktoberfest einlädt: in die Arena „Zum Schweinewirt". Zu den Stationen unterwegs zählen das Kleinbeuchaer Teichgebiet, der Steinbacher Schlosspark – mit dem obligatorischen kleinen Frühstück –, die Kirche von Kitzscher.

Bei der Vorbereitung und Durchführung der Wanderung wird die LVZ von Vereinen und Partnern vor Ort unterstützt. Maßgeblich eingebunden sind der Festverein Beucha, die Heimatvereine Steinbach und Kitzscher, die Geschichtswerkstatt Flößberg, die Kirchgemeinde Kitzscher, die Landwirtschaftsbetrieb Kitzscher GmbH, der Fremdenverkerhrsverband Kohrener Land, der Staatsbetrieb Sachsenforst...

Mit Unterhaltung und Geselligkeit bei gepflegter Gastronomie klingt die Tour mit dem Wanderfest auf. Hier wird auch das unterwegs zu lösende Quiz ausgewertet; die Gewinner erhalten kleine Sachpreise.

In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Mitwanderer kontinuierlich und überschritt die 600er-Marke. Dennoch soll die Wanderung keine unüberschaubare Massenveranstaltung sein. Dem trägt das zeitversetzte Starten der einzelnen Wandergruppen Rechnung. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte in der LVZ-Lokalredaktion in Borna (Telefonnummer 03433/27 07 10) an und erfährt seine persönliche Startzeit. Ab sofort werden also die Anmeldungen aller Wanderfreuen angenommen.

Übrigens, die erste LVZ-Wanderung in der Region ging 1994 über die Bühne, als unsere Zeitung ihr Jubiläum zum 100. feierte. Die Strecke führte von Gnandstein zum Jägerhaus nach Streitwald durch das bezaubernde Kohrener Land. Inzwischen haben mit der LVZ Tausende Wanderer viele schöne Ecken unserer Heimat wandernd näher kennengelernt.

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das „Jahr der Braunkohle", das mehrere Veranstaltungen im 100. Jahr der Industrialisierung von Deutzen vereint, hat auch die internationale Aufmerksamkeit geweckt.

15.07.2010

Sie sind ein Segen bei diesem Wetter. Können aber auch schnell zu Fluch werden. Klimaanlagen laufen bei dieser Temperatur auf Hochtouren und geben deswegen gern ihren Geist auf, wenn sie nicht regelmäßig gewartet werden.

15.07.2010

Schreck in der Morgenstunde: Eine Weide ist Dienstagfrüh auf einen Ford Focus gestürzt.Der stand auf dem Parkplatz An der Untermühle in Pegau. Die gegen 6 Uhr alarmierten Kameraden der Feuerwehr haben den Baum mit Kettensägen zerkleinert und behutsam vom Auto entfernt, um weitere Schäden am Fahrzeug zu verhindern.

15.07.2010
Anzeige