Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Espenhainer Tankstellenpächter gehen nach 25 Jahren in den Ruhestand

Betreiberwechsel Espenhainer Tankstellenpächter gehen nach 25 Jahren in den Ruhestand

Für Brigitte und Klaus Lailach aus Espenhain geht am 30. Juni eine Ära zu Ende. Die beiden übergeben nach 25 Jahren die Tankstelle an der Bundesstraße 95 an einen neuen Pächter. Die Agip-Station an der B 95 ist bei vielen Pendlern beliebt.

War 25 Jahre lang ihr „'Zuhaus': Die Agip-Tankstelle in Espenhain. Jetzt macht das Pächter-Ehepaar Brigitte und Klaus Lailach Schluss.

Quelle: Andreas Döring

Rötha/Espenhain. Für Brigitte und Klaus Lailach aus Espenhain geht am 30. Juni eine Ära zu Ende. Die beiden übergeben nach 25 Jahren die Tankstelle an der B 95 an einen neuen Pächter.

Bis vor drei Jahren stand Brigitte Lailach (63) noch selbst hinterm Kassentresen. Bis zum letzten Tag kümmert sie sich im Büro um Abrechnung und Buchhaltung. Zwar sind die Lailachs Pächter beim Mineralölkonzern Agip, doch eigentlich ist es ihre Tankstelle, die sie jetzt abgeben.

Vor 25 Jahren befand sich dort am nördlichen Rand von Espenhain neben dem alten Bahnhof noch ein Feld. Beide arbeiteten damals im nahen Tagebau Espenhain. Sie in der Buchhaltung, ihr Mann Klaus, der heute 69 ist, war Leiter Vorschnitt/Bandanlage. Als sie vor der Frage standen, ob sie noch einmal etwas ganz Neues anfangen, kam ihnen die Idee mit der Tankstelle.

1961 hielten die ersten Autofahrer an der Tankstelle

Sie gingen auf die Suche nach einer Mineralölgesellschaft, Verhandlungspartner war damals noch die alte DDR-Tankstellenmarke Minol. Bald wurde auf dem Feld eine Tankstelle gebaut, im Sommer 1991 konnten die ersten Autofahrer dort tanken. Und Brötchen kaufen. Den großen Shop gab es damals allerdings noch nicht, „angefangen haben wir mit einem kleine Backshop“, erinnert sich Brigitte Lailach.

Wenn Brigitte und Klaus Lailach jetzt in den Ruhestand gehen, denken sie vor allem an ihre Mitarbeiter und hoffen, dass die an der Station auch weiter Arbeit und Auskommen haben werden. Von den neun Angestellten gehören die meisten von Anfang an zum Team. Viele Stammkunden kennen die Angestellten, und umgekehrt. „Es war ein unheimlich tolles Arbeiten mit den Leuten“, bedankt sich Brigitte Lailach bei ihren Mitarbeitern für die vielen Jahre der Zusammenarbeit.

Für manchen Pendler ein täglicher Stopp

Eine Zeit, in der die Tankstelle für viele sogar zur täglichen Anlaufstelle geworden ist, nicht nur zum Tanken. Für etliche Pendler ist der Stopp am Ortsausgang von Espenhain für den morgendlichen Kaffee auf dem Weg zur Arbeit längst Ritual geworden.

Wegen der Übergabe an den neuen Pächter findet am 30. Juni eine Inventur statt. Es könnte sein, sagt Brigitte Lailach, dass an diesem Tag dann mal ein paar Stunden geschlossen ist. Was es bisher im Grunde nie gab. 25 Jahre lang täglich 24 Stunden lief das Geschäft. Für Familie Lailach ist das Ende nächster Woche vorbei, doch gewiss werden sie sich noch hin und wieder an ihrer Espenhainer Station sehen lassen.

Von André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr