Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Espenhainer Tankstellenpächter gehen nach 25 Jahren in den Ruhestand
Region Borna Espenhainer Tankstellenpächter gehen nach 25 Jahren in den Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 27.06.2016
War 25 Jahre lang ihr „Zuhause“: Die Agip-Tankstelle in Espenhain. Jetzt macht das Pächter-Ehepaar Brigitte und Klaus Lailach Schluss. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Rötha/Espenhain

Für Brigitte und Klaus Lailach aus Espenhain geht am 30. Juni eine Ära zu Ende. Die beiden übergeben nach 25 Jahren die Tankstelle an der B 95 an einen neuen Pächter.

Bis vor drei Jahren stand Brigitte Lailach (63) noch selbst hinterm Kassentresen. Bis zum letzten Tag kümmert sie sich im Büro um Abrechnung und Buchhaltung. Zwar sind die Lailachs Pächter beim Mineralölkonzern Agip, doch eigentlich ist es ihre Tankstelle, die sie jetzt abgeben.

Vor 25 Jahren befand sich dort am nördlichen Rand von Espenhain neben dem alten Bahnhof noch ein Feld. Beide arbeiteten damals im nahen Tagebau Espenhain. Sie in der Buchhaltung, ihr Mann Klaus, der heute 69 ist, war Leiter Vorschnitt/Bandanlage. Als sie vor der Frage standen, ob sie noch einmal etwas ganz Neues anfangen, kam ihnen die Idee mit der Tankstelle.

1961 hielten die ersten Autofahrer an der Tankstelle

Sie gingen auf die Suche nach einer Mineralölgesellschaft, Verhandlungspartner war damals noch die alte DDR-Tankstellenmarke Minol. Bald wurde auf dem Feld eine Tankstelle gebaut, im Sommer 1991 konnten die ersten Autofahrer dort tanken. Und Brötchen kaufen. Den großen Shop gab es damals allerdings noch nicht, „angefangen haben wir mit einem kleine Backshop“, erinnert sich Brigitte Lailach.

Wenn Brigitte und Klaus Lailach jetzt in den Ruhestand gehen, denken sie vor allem an ihre Mitarbeiter und hoffen, dass die an der Station auch weiter Arbeit und Auskommen haben werden. Von den neun Angestellten gehören die meisten von Anfang an zum Team. Viele Stammkunden kennen die Angestellten, und umgekehrt. „Es war ein unheimlich tolles Arbeiten mit den Leuten“, bedankt sich Brigitte Lailach bei ihren Mitarbeitern für die vielen Jahre der Zusammenarbeit.

Für manchen Pendler ein täglicher Stopp

Eine Zeit, in der die Tankstelle für viele sogar zur täglichen Anlaufstelle geworden ist, nicht nur zum Tanken. Für etliche Pendler ist der Stopp am Ortsausgang von Espenhain für den morgendlichen Kaffee auf dem Weg zur Arbeit längst Ritual geworden.

Wegen der Übergabe an den neuen Pächter findet am 30. Juni eine Inventur statt. Es könnte sein, sagt Brigitte Lailach, dass an diesem Tag dann mal ein paar Stunden geschlossen ist. Was es bisher im Grunde nie gab. 25 Jahre lang täglich 24 Stunden lief das Geschäft. Für Familie Lailach ist das Ende nächster Woche vorbei, doch gewiss werden sie sich noch hin und wieder an ihrer Espenhainer Station sehen lassen.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Eintrittskarten für Zoo Leipzig gewinnen - Wir suchen die schönsten Urlaubsfotos unserer Leser

Ferienzeit, Fotozeit. Bestimmt waren oder sind Sie, liebe Leserinnen und Leser, wieder auf Tour. In Deutschland, Europa oder der weiten Welt, um Ihren Urlaub zu verbringen. Sommer, Sonne, Sand und Meer, gern auch der heimische Garten, Balkon, Berge oder Wälder. Wir suchen wieder das Urlaubsbild des Sommers 2016.

04.07.2016

Noch vor einigen Jahren herrschte in Bad Lausick Aufbruchstimmung, was Solarenergie-Gewinnung betrifft. Zwei Fotovoltaikanlagen gingen an den Start. Ihre Investoren äußerten sich damals hoch zufrieden. Wenige Jahre später hat sich in der Branche viel verändert.

27.06.2016
Borna Bauarbeiten beginnen - B 2 ist ab Montag in Pegau dicht

Autofahrer werden ab Montag in Pegau auf eine sechswöchige Geduldsprobe gestellt. Grund ist die Vollsperrung der Bundesstraße 2 zwischen dem Ortseingang und dem Kreuzungsbereich der B 176. Zum einen baut das Landesamt für Straßenbau den Bahnübergang zurück, zeitgleich entsteht in Regie der Stadt ein Geh- und Radweg.

25.06.2016
Anzeige