Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Eulaer Adventslauf am 4. Dezember: Alle Startnummern weg für „Neuner“
Region Borna Eulaer Adventslauf am 4. Dezember: Alle Startnummern weg für „Neuner“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 26.07.2017
Das Adventslauf-Maskottchen.  Quelle: Verein
Anzeige
Borna/Eula

 Von Jahr zu Jahr schneller gehen die Anmeldungen für den Eulaer Adventslauf bei den Organisatoren ein. Für die aktuelle elfte Auflage, die am 4. Dezember stattfindet, ist die längste Strecke über neun Kilometer gerade mal zwei Wochen nach der Online-Freigabe be­reits komplett ausgebucht. Dabei muss die Volkssport-Veranstaltung den Teilnehmer diesmal die direkte Anfahrt zum Sportplatz Eula-Kesselshain untersagen.

„Wir können die Be­grenzung von 225 Startern nicht aufstocken, auch sicherheitsbedingt“, nimmt Gerald Förster weiteren Interessenten die Hoffnung, doch noch auf dem langen Kanten zu starten. Der 37-Jährige hat mit Andreas Michalk und den weiteren Mitgliedern der Laufgruppe „Run & Fun“ des SV Eula den Adventslauf aus der Taufe gehoben und bis an seine organisatorischen Grenzen geführt. Immerhin vertröstet er die Zuspätgekommenen auf die Drei-Kilometer-Runde. Allerdings sind dort auch schon 150 der ebenfalls 225 Plätze weg. Ebenfalls im Angebot sind, wie bisher, das Nordic Walking über fünf Kilometer und der 400-Meter-Bambini-Lauf. Insgesamt haben sich 460 Sportler registriert.

Dass die meisten Akteure wie in den Vorjahren bis fast ans Sportobjekt heranfahren, wird es an diesem 2. Advent nicht geben, sagt Förster. Der Bau der Autobahn 72 fordert seinen Tribut; Maschinen und Fahrzeuge der Firmen sind an dem Areal abgestellt. „Wir müssen Sportler mit ihren Autos hier abweisen und auf den ausgewiesenen Parkplatz im Gewerbegebiet schicken.“ Dieser Ort könnte ihnen bereits bekannt sein, da die Eulaer die Anreisenden seit Langem darauf hinweisen. Doch sind wohl auch Läufer faul... Diesmal jedoch müssen sie den kleinen Anmarsch zwingend in Angriff nehmen – von kurz hinter der Tankstelle über die Ampelkreuzung, durch das Dorf und dann die Fußgängerunterführung zum Sportplatz; direkt entlang der Bundesstraße 95 ist es zu gefährlich. Sie können das Stück ja zur Erwärmung nutzen.

Los geht es 9.30 Uhr mit weihnachtlicher Trompeten-Musik. 9.45 Uhr treten die Bambini gemeinsam mit dem Weihnachtsmann an, der später für sie noch kleine Geschenke bereithält. Ab 10 Uhr gehen in kurzer Folge Läufer und Walker auf ihre Strecken. Über drei Kilometer erfolgt am Speicher Witznitz die Umkehr, die „Neuner“ laufen noch ums „Rote Meer“ bei Großzössen. Für die Akteure mit den Stöcken gibt es eine gemeinsame Tee- und Gruppenfoto-Pause in Haubitz. Auch auf den anderen Strecken werden Schnappschüsse gemacht. Bei ihrer Rückkehr finden die Aktiven heiße und kalte Getränke, aber auch eine Tombola und Offerten rund um den Laufsport vor.

www.adventslauf-eula.de

Von Olaf Krenz

Die Musikschule Fröhlich hilft Kindern beim Einstieg in die Musik. Das Portfolio reicht von frühkindlicher Musikerziehung bis zum Instrumentalunterricht. Mit dem Akkordeon-Orchester stellte die Bildungsreinrichtung, die vor 25 Jahren in Bad Lausick gegründet wurde, einen Weltrekord auf.

17.11.2016

Wenn Christiane Neuhäuser Musik auflegt, tanzen alle nach ihrer Pfeife. Jedenfalls im übertragenden Sinn. Ihre Tanzschule „Frei Drehen“ gibt es nunmehr seit einem Jahr in Borna, jetzt will die Tanzlehrerin auch in Frohburg und Geithain Kurse anbieten. „Die Nachfrage ist auf jeden Fall da“, begründet sie ihr Vorhaben.

19.11.2016

Weihnachtlich wird es in Böhlen in diesem Jahr nicht vor dem Kulturhaus, sondern auf dem Marktplatz. Der Wunsch danach kam von einigen Stadträten und auch von Bewohnern, wie Kulturhausleiterin Christiane Fuhrmann sagt. Gründe seien die anheimelnde Atmosphäre und die Einbeziehung der ortsansässigen Geschäfte.

15.11.2016
Anzeige