Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Evangelische Gemeinde in Borna: Polizei ertappt drei Einbrecher
Region Borna Evangelische Gemeinde in Borna: Polizei ertappt drei Einbrecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 25.07.2016
Die Diebe wollten aus dem Gebäude in der Altstädter Gasse in Borna Elektrogeräte, Werkzeuge und Lebensmittel stehlen. (Archivfoto) Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

Drei Langfinger hatten in der Nacht zum Freitag einen Einbruch bei der Freien evangelischen Gemeinde in Borna vor. Sie wollten aus dem Gebäude in der Altstädter Gasse Elektrogeräte, Werkzeuge und Lebensmittel stehlen. Nachdem sie laut Polizeidirektion Leipzig gegen 23.45 Uhr eingestiegen waren, wurden sie von den Beamten gegen 2 Uhr auf frischer Tat mit dem Diebesgut ertappt. Beinahe möchte man an einen himmlischen Schachzug glauben, der die Polizisten auf die Fährte der Einbrecher führte, hieß es in der Mitteilung weiter.

Aus weltlicher Sicht hatte jedoch zu allererst ein 49-jähriger Nachbar dazu beigetragen, der von einem lauten Knall geweckt worden war. Erst hatte ihn das laute Geräusch beunruhigt, und später waren es seine Hunde, die ihm vermittelten, dass hier etwas nicht stimmen könnte. Der Mann lief nach draußen auf die Straße und beobachtete eine junge Frau, die in den Keller des Gemeindehauses hinabstieg. Im Allgemeinen ist es ja nicht üblich, im Keller um göttlichen Beistand zu bitten, weshalb die Schlussfolgerung des Nachbarn völlig richtig war: Hier ist was faul! Die Erkenntnis für die Dame und ihre beiden männlichen Komplizen könnte sein, dass der Einbruch in ein Gotteshaus aus himmlischer Sicht nicht geduldet wird. Nun wird sich die Justiz der ertappten Täter annehmen.

Von okz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Groitzsch lehnt einen neuen Aufschluss des Tagebaus Groitzscher Dreieck durch die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft (Mibrag) ab. Gründe für diese Haltung gibt es laut Bürgermeister Maik Kunze mehrere. Der wichtigste: Die Ortslage Obertitz müsste devastiert werden.

23.07.2016

Einfach abgehauen war am Mittwochein Autofahrer in Groitzsch. Er war beim rückwärts Ausparken gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen. Als die Polizei anhand des amtlichen Kennzeichens den 73-jährigen Halter ermittelte, stellte sich heraus, dass der Mann 2,34 Promille intus hatte.

22.07.2016

Am Mittwoch kam es in Borna zu einem Unfall mit anschließender Fahrerflucht. Ein 16-Jähriger befuhr mit seiner gleichaltrigen Freundin auf einem Kleinkraftrad Straße und wollte abbiegen. Aus einer Einbahnstraße kam ein bislang unbekannter Radfahrer entgegen, wobei es zum Zusammenstoß kam. Der Jugendliche und seine Sozia verletzten sich dabei leicht.

22.07.2016
Anzeige