Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Evangelische Gemeinde lädt sachsenweit Kirchgemeinden nach Borna ein
Region Borna Evangelische Gemeinde lädt sachsenweit Kirchgemeinden nach Borna ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 11.06.2010
Borna

Die Gemeinde hat jetzt über 1000 Kirchgemeinden zum Besuch der Emmauskirche sowie von Borna und seiner Umgebung eingeladen.

Die Emmauskirche ist nach wie vor ein Besuchermagnet. "Der Besucherstrom reißt nicht ab", sagt Superintendent Matthias Weismann. Weil es dabei aber nicht unbedingt bleiben muss, haben Weismann und der Kirchenvorstand eine Initiative der besonderen Art ergriffen: Sie haben Briefe an mehr als 1000 Kirchengemeinden der sächsischen Landeskirche geschrieben, um die nach Borna einzuladen - im Rahmen der alljährlichen Fahrt, zu der sich evangelische Gemeinden einmal im Jahr in Bewegung setzen.

"Planen Sie doch Ihre nächste Gemeindeausfahrt in unsere Stadt und speziell in unsere Kirchen", heißt es in dem Schreiben, das neben Weismann auch die Pfarrer Claudia Wolf und Michael Gärtner unterzeichnet haben. Die Geistlichen preisen dabei nicht nur die Emmauskirche, die durch ihre spektakuläre Umsetzung vor zweieinhalb Jahren bekanntlich eine deutschlandweite Berühmtheit geworden ist. Auch die Kunigundenkirche, Baujahr 1170, und die Stadtkirche aus dem Jahr 1456 seien eine Reise wert. Die Stadtkirche mit stabilisiertem schiefen Turm und Türmerwohnung sei an sich noch spektakulärer, sagt der Superintendent. Deshalb gehört zu den touristischen Offerten auch der Besuch der Türmerwohnung nebst einem Lutherschluck, einem süffigen Tropfen mit Borna-Bezug, alternativ auch etwas Alkoholfreiem. Dass dabei Spenden nicht unwillkommen sind, verhehlt Weismann nicht. Schließlich ist die Finanzierung der Kirchensanierung noch nicht abschließend gesichert.

Wobei das Angebot von Kirchgemeinde zu Kirchgemeinde, wie es die Bornaer unterbreiten, weit mehr als "nur" den Besuch sakraler Bauwerke einschließt. Nach Rücksprache gehören auch Bornaer Gaststätten zum Angebot. Und mehr noch. Weismann und seine Mitstreiter wollen den Blick potenzieller Besucher auch für die Region schärfen. Deshalb zählen die beiden Röthaer Kirchen mit den Silbermann-Orgeln ebenso zu einem möglichen Reiseprogramm wie eine Exkursion durch die renaturierte Tagebaulandschaft.

"Wir haben etwas zu berichten", formuliert der Superintendent die Intention der Post an die Kirchgemeinden. Immerhin 1000 wurden angeschrieben. "Wenn wir dabei in nur fünf Prozent erfolgreich wären", so Weismann, "kämen 50 Busse nach Borna."

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon seit vielen Jahren ist das LVZ-Projekt "Schüler lesen Zeitung" ein Renner auch in der Borna-Geithainer Region. Es richtet sich an Schüler, die mehrere Wochen lang die LVZ druckfrisch auf der Schulbank haben und sie in den Unterricht integrieren.

11.06.2010

Am 30. Juni dürfte Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) in Borna keine Termine wahrnehmen. Das hat nichts mit der Fußballweltmeisterschaft zu tun, bei der an diesem Tag ohnehin erstmals nicht gespielt wird.

11.06.2010

Die heutige Jugend kennt die DDR nur noch aus Schulbüchern und den Erzählungen der Eltern. Umso erstaunlicher ist, dass sich vier Zehntklässler des Bornaer Gymnasiums "Am Breiten Teich" jetzt mit dem Thema "Aufleben der Ostalgie-Welle im Osten" auseinandergesetzt haben.

11.06.2010