Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ex-Keeper Metzner neuer Coach in Böhlen
Region Borna Ex-Keeper Metzner neuer Coach in Böhlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 21.01.2012
Anzeige
Böhlen

Ihm zur Seite steht Mario Seidel.

„Böhlen hat nicht locker gelassen", sagt Metzner. Eigentlich wollte er nach seinem Ausstieg beim Bornaer SV im Dezember nun eine längere Pause einlegen. „Doch jetzt habe ich die Aufgabe erst einmal bis zum Sommer übernommen", so der 43-Jährige. Am Dienstag gab es einen „Schnupperkurs" mit dem Team, am Donnerstag folgte das erste straffe Training, so Metzner. „Da haben alle voll mitgezogen." Dennoch muss er die Spieler erst kennen lernen. Da ist sein Co-Trainer Seidel ein wenig im Vorteil als bisheriger Nachwuchs-Übungsleiter im Verein. Sie bilden ein neues Doppel, das weder zusammengespielt noch -gearbeitet hat. „Auch wenn ich hauptverantwortlich bin, will ich mit Mario Seidel auf Augenhöhe agieren", sagt Metzner. Der Sohn vom langjährigen Vorsitzenden des SV Blau-Weiß Deutzen, Günter Metzner, war als Junioren-Keeper nach Böhlen gekommen und hatte dort mit 18 sein erstes DDR-Liga-Spiel bei den Männern absolviert. Dann gab es Stippvisiten in Markkleeberg (Liga) und sogar bei Lok Leipzig, wo er zwar ein paar mal auf der Bank in der Oberliga (damals höchste Spielklasse) saß, aber nur in der zweiten Mannschaft eingesetzt wurde. Erst in Borna wurde er ab 1990 der Dauerbrenner zwischen den Pfosten, wieder in der Liga, dann in der Amateur-Oberliga. Nach dem Abschied 2002 aus dem ersten Team gab er dort 2007 ein halbjähriges Reservisten-Comeback. Dann folgte die Rückkehr nach Deutzen. Als erste Trainer-Station. „Und erfolgreich mit einem Kreispokal-Sieg und noch einem Finale sowie vorderen Platzierungen in der Regionalliga Borna/Geithain." 2010 kam er zum Bornaer SV zurück und betreute das Team mit Thomas Koerth in der Bezirksliga. Da ging es immer um die Bezirksklasse herum, die jetzt Kreisoberliga heißt, und damit Neuland ist für den frisch gebackenen Chef auf der Böhlener Bank. „Die Mannschaften aus der Umgebung, Regis, Pegau, kenne ich ein bisschen von Beobachtungen. Alle anderen sind meine Hausaufgaben", weiß Jörg Metzner. Sicherlich werde er auch Jochen Kunath fragen, den er seit Jahren kennt, unter dem er lange trainierte. Doch die Entscheidungen, das sei geklärt, treffen er und Seidel.

Olaf Krenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Groitzsch. Die Arbeit der Groitzscher Naturdetektive trägt nicht nur in der Elster- und Schnauder-Aue Früchte, sondern ist jetzt auch bundesweit von Nutzen.

20.01.2012

Borna. Noch immer fehlt ein Betrag zur Begleichung der Rechnungen für das neue Lutherdenkmal an der Stadtkirche. Deshalb gibt es jetzt kühnen Ideen.

20.01.2012

Sie sieht schön aus, keine Frage, die neue Treppe in den Löscheranlagen zwischen Volksplatz und Gymnasium, die vor einigen Wochen fertiggestellt wurde. Allerdings hat die Sache eine Haken, wie Jörg Walther findet.

19.01.2012
Anzeige