Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Facebook-Auftritt: Bornas Rathauschefin im Visier der Kommunalaufsicht
Region Borna Facebook-Auftritt: Bornas Rathauschefin im Visier der Kommunalaufsicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 22.10.2015
Die Unterstützung eines Boykotts von renitenten Stadträten im Bornaer Parlament durch Oberbürgermeisterin Simone Luedtke auf ihrer Facebook-Seite beschäftigt das Landratsamt im Landkreis Leipzig. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

Sie bestätigte lediglich, dass es eine Beschwerde gegen das Verhalten der Bornaer Stadtchefin gibt. Bereits im Sommer hatte es massive Kritik am Auftritt von Luedtke in sozialen Netzwerken gegeben. Sympathiebekundungen für einen User auf ihrer eigenen Facebook-Seite hatten Entsetzen bei Stadträten aus den Fraktionen CDU, SPD/FDP und Freie Wähler Borna/Bürger für Borna ausgelöst. Unter dem Nick-Name Gàbor Fuchs hatte ein Freund der OBM einen Kommentar hinterlassen, in dem er den Stadträten von Borna vorwarf, es gehe ihnen "um ihr Geschäft und nicht um den Willen des Pöbels". Deshalb forderte er in seinem Kommentar: "Boykottiert die Geschäfte der Stadträte, kauft nicht bei ihnen." Diese Aufforderung hat die OBM mit dem Button "Gefällt mir" gezeichnet. In Diskussion hatte Luedtke eine Verantwortung abgelehnt.

Damit gibt sich die CDU-Fraktion, die den Rücktritt Luedtkes forderte, nicht zufrieden. "Den Inhalt eines gelikten Kommentars muss sich die OBM in jedem Fall zurechnen lassen", sagte Fraktionschef Roland Wübbeke. Denn auch im Falle des "Likens" habe sie sich mit dem vollen Inhalt des Kommentars, wenn auch gegebenenfalls in fahrlässiger Unkenntnis, einverstanden erklärt. Dies widerspreche jedenfalls ihren beamtenrechtlichen Pflichten nach Paragraf 33 des Beamtenstatusgesetzes, das unter anderem eine Neutralitätspflicht und ein Mäßigungsgebot voraussetze.

"Dass Luedtke es damit wohl nicht so genau nimmt, spricht für sich", resümierte der Christdemokrat. Es sei schon bemerkenswert, wie sich die Bürgermeisterin gegen ihre eigene Einwohnerschaft positioniere und deren Schädigung in Kauf nehme. Das lasse an ihrer persönlichen Integrität und Geeignetheit für dieses Amt zweifeln. "Es ist nötig und richtig, dass sich die Rechtsaufsichtsbehörde damit beschäftigt und die OBM in ihre Schranken weist."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war die pure Neugierde, die am Mittwoch zahlreiche Bornaer in den Filmklassiker "Zurück in die Zukunft" trieb. Aber anders als bei den zahlreichen bundesweiten Fanveranstaltungen erregte hier weniger die Story des Marty McFly, der mit einer Zeitmaschine aus dem Jahr 1985 ins Jahr 2015 katapultiert wird, die Aufmerksamkeit. Es war die Location, die für einen regelrechten Hyp sorgte.

22.10.2015

Sie ist jung, hübsch und gilt als Idealbesetzung. Als Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz jüngst auf einer Einwohnerversammlung in Borna versicherte, die Polizei werde auch künftig alles für die Sicherheit der Stadt zu tun, verwies er mit einem warmen Lächeln auf Ev Kunz. Die 39-jährige Polizeirätin ist seit Anfang Oktober die Chefin im Revier.

24.10.2015

Das Leipziger Neuseenland wird zum Testgebiet. Genauer gesagt der Hainer See. Dort soll am Sonnabend ein neues Solarboot zu Wasser gelassen werden. Wissenschaftler der Westsächsischen Hochschule Zwickau wollen untersuchen, wie weit sich mit der gespeicherten Solarenergie kommen lässt, sagt Rigo Herold, Professor für Digitale Systeme im Fachbereich Elektrotechnik an der Zwickauer Hochschule.

21.10.2015
Anzeige