Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Fahrkartenschalter an Bornaer Bahnhof ist wieder geöffnet
Region Borna Fahrkartenschalter an Bornaer Bahnhof ist wieder geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 10.10.2012
Auf dem Bahnhof können Fahrgäste seit gestern wieder Fahrkarten kaufen. Quelle: dpa
Anzeige
Borna

Die Deutsche Bahn (DB) AG hat die Räume im Bahnhofsgebäude für 85.000 Euro hergerichtet, in denen Fahrgäste täglich von 6 bis 20 Uhr bedient werden.

Die erste Kundin am Fahrkartenschalter, der so gar nicht wie die kleinen Verschläge in früheren Zeiten wirkt, war Christine Roth. Die Chemnitzerin löste ein Ticket zurück nach Hause. Zuvor hatten Joachim Kießling, Leiter Regionaler Vertrieb/Marketing Ost, und Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) das neue Reisezentrum offiziell eröffnet. Dabei handelte sich nach Angaben von Kießling um eine verfrühte Eröffnung. Schließlich werde der neue Leipziger Citytunnel erst in einem reichlichen Jahr fertig. Und für das dann völlig neue Streckennetz sei die Einrichtung von Reisenzentren wie in Borna nötig. Dort bekommen die Kunden neben Fahrkarten auch Fahrplanauskünfte sowie Zeitungen, Zeitschriften und kleine Snacks. Weitere Reisenzentren plant die Bahn in Altenburg, Delitzsch, Torgau und am Haltepunkt Leipzig Markt.

Mit der Inbetriebnahme des Citytunnels beginnt für Fahrgäste von und nach Borna auch ein neues Zeitalter. Wie vor Jahren verkehren die Züge dann von und nach Leipzig wieder aller halben Stunden, wobei neben Zügen, die wieder unter dem Namen S-Bahn im Einsatz sind auch Regionalzüge fahren. Fahrgäste kommen von den frühen Morgenstunden bis spät in die Nacht nach Leipzig respektive retour. Nachtschwärmer aus Borna sind aber auch nach Mitternacht nicht mehr gezwungen, einige Stunden totzuschlagen, bevor sie daheim ins Bett kommen, wenn sie ein nächtlichen Ausflug nach Leipzig gemacht haben. Wie Oliver Mietzsch, Geschäftsführer des Zweckverbandes für den Nahverkehr Raum Leipzig, sagte, richte die Bahn so genannte Nachtknoten ein. Gemeint sind damit Umsteigepunkte entlang des Citytunnels, an denen Fahrgäste rund um die Uhr in Züge wechseln können, die sie nach Hause bringen – auch nach Borna. „Das ist fast einmalig in Deutschland", so Mietzsch. Voraussetzung dafür sei allerdings, dass der Freistaat seine Zusagen einhalte und nicht, wie geschehen, seine finanziellen Zuschüsse für den Nahverkehr für den Zeitraum 2010 bis 2014 nachträglich um 36 Millionen Euro kürze. Dass Borna als Pilotprojekt bei der Einrichtung von Reisenzentren dient, habe seine Grund auch im Fahrgastaufkommen. Das liegt nach Angaben von Mietzsch bei 1300 Aus- und Einsteigern täglich – „und damit ist Borna ein starker Verkehrsknoten".

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die gute Nachricht vorweg. Der Imkerverein Borna und Umgebung hat dieses Jahr eine gute Honigernte eingefahren. Damit steht er im Vergleich zu vielen anderen Landstrichen in Deutschland, wo regelrechte Zusammenbrüche durch Unwetter und Milbenbefall zu verzeichnen sind, recht gut da.

09.10.2012

Auf dem Bornaer Bahnhof werden wieder Fahrkarten verkauft. Die Deutsche Bahn (DB) AG eröffnet am Mittwoch einen neuen Schalter. Damit gibt es in der Stadt nach dreieinhalb Jahren wieder einen Fahrkartenverkauf.

09.10.2012

„Eigentlich fühle ich mich noch zu jung für eine solche Auszeichnung. Aber natürlich freue ich mich – und verstehe den Orden als Verpflichtung", sagt Dr. Frauke Petry aus Tautenhain.

08.10.2012
Anzeige