Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fall Groitzsch: Staatsanwaltschaft will Gutachten von Augenzeugin des Mordes an Tino L.

Fall Groitzsch: Staatsanwaltschaft will Gutachten von Augenzeugin des Mordes an Tino L.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig will jetzt auch ein psychologisches Gutachten von der angeblich einzigen Augenzeugin des Mordes an Tino L. im April 2009, Eva-Maria G.

Voriger Artikel
Weiterer Meilenstein
Nächster Artikel
Geithain/Pegau: Viel in Bewegung zum Denkmalstag

Polizisten am Tatort in Groitzsch.

Quelle: Günther Hunger

Leipzig/Groitzsch. in Auftrag geben. Die Schwiegermutter des Getöteten hatte über ihren Anwalt Joachim Frömling verlautbart, dass sie bereits vor anderthalb Jahren im Rahmen der Ermittlungen Aussagen gemacht habe, die auf die Spur des mutmaßlichen Dreifachmörders Guido N.s hätten hinweisen können.

Das dementierte die Polizeidirektion Westsachsen am Freitag in einer entsprechenden Mitteilung und bestätigte damit gleichlautende Erklärungen der Staatsanwaltschaft Leipzig. „Die Zeugin Eva G. ist insgesamt achtmal zeugenschaftlich vernommen" worden. „Die Vernehmungen wurden sowohl unmittelbar nach der Tat, als auch im weiteren Verlauf der Ermittlungen mehrfach durchgeführt. Die letzte Vernehmung der Zeugin fand im Mai dieses Jahres statt.

Unmittelbar nach der Tat erfolgte zudem eine Tatortbegehung gemeinsam mit der Zeugin und Beamten der Ermittlungsgruppe, um Hinweise zum Tatablauf und zum möglichen Täter zu erlangen", schreibt die Ermittlungsbehörde. Im Ergebnis der Vernehmungen habe die Zeugin keine Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen gegeben, „auch nicht zu Guido N. und dessen Grundstück. Im Übrigen machte sie wiederholt widersprüchliche Angaben zur Sache und schilderte in ihren Vernehmungen jeweils unterschiedliche Varianten des Tathergangs", heißt es wörtlich in der Erklärung.

Weiter: „Erst im Zusammenhang mit den Presseveröffentlichungen am 1. September erhielten die ermittelnden Beamten davon Kenntnis, dass sich Frau G. und der Geschädigte Herr L. am 20. April 2009 im jetzigen Tatobjekt in der Langendorfer Straße aufgehalten haben. Diese Tatsache wurde erst im Zuge einer weiteren Zeugenvernehmung in den Ermittlungsvorgang eingebracht." Es wird gemutmaßt, dass der Getötete und die Zeugin auf dem Gelände nach Altmetall suchten.

Aufgrund der Widersprüche in G.s Aussagen beantragte die Staatsanwaltschaft Leipzig die Erstellung eines psychologischen Gutachtens von G.. Deren Anwalt Joachim Frömling hatte gegenüber der LVZ erklärt, dass er im laufenden Verfahren Schadenersatzforderungen für seine Mandantin geltend machen wird.

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr