Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Farbkarpfen im Breiten Teich
Region Borna Farbkarpfen im Breiten Teich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 20.05.2015

Es sind schöne Ideen, die die Stadt bereits in diesem Jahr am Breiten Teich umsetzen will. Während am so genannten roten Sofa ein Bootssteg errichtet werden soll, entsteht auf der gegenüberliegenden Seite eine Sport- und Entspannungsecke (die LVZ berichtete): Die Arbeiten dazu sollen im Frühjahr beginnen, hieß es kürzlich auf einer städtischen Informationsveranstaltung. Dann dürfte Teichpächter Wolf, der seit Jahrzehnten Satzkarpfen im Teich aufzieht, seine Fische längst wieder in Wasser gebracht haben. "Wenn wir lange genug keine Frost mehr gehabt haben", so Wolf, der davon ausgeht, dass Anfang nächsten Monats wieder Leben in den Teich einzieht.

Die Frösche dürfte es auch nicht stören, wenn es rund um den See in Zukunft etwas lauter zugeht. "Das stört die nicht." Problematischer könnte sin, dass es bereits jetzt viele Blesshühner gibt, die ihren Kot in den Breiten Teich fallen lassen. Wenn dort künftig mehr Besucher sein werden, dürften die auch verstärkt Vögel füttern. An sich eine beliebter Spaß für Jung und Alt, wie Wolf weiß, der sich sogar vorstellen könnte, dass am Breiten Teich Futterautomaten installiert werden. Dabei handelt es sich um Gerätschaften, aus denen sich für einen kleinen Obolus kleine Päckchen mit Futter holen lassen - für die Fische, die davon allerdings nach den Erfahrungen des Teichbewirtschafters eher wenig abbekommen. "Das meisten holen sich die Vögel", die dann auch vermehrt an den Teich kommen und ihre Hinterlassenschaften im Teich lassen. Mit der Folge, dass dort der Stickstoff- und Phosphatanteil zunimmt.

Für weniger problematisch hält Wolf die Pläne, einen Teil des Schilfs im Zuge der Umgestaltung des Teichareals zu beseitigen. Prinzipiell gehöre Schilf an ein Gewässer wie den Breiten Teich, in der Regel etwa zehn bis 15 Prozent der Teichfläche. Allerdings habe Schilf "die Tendenz, sich massiv auszubreiten". Wolf: "Wenn das wegkommt, ist das für Umweltschützer aber ein psychologisches Problem."

Wenn der Teich und das Umfeld belebt werden, will auch Pächter Wolf etwas zur Attraktivität beitragen. "Ich überlege, ob ich nicht auch ein paar Farbkarpfen einsetze."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.03.2013

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Tag vor dem kalendarischen Frühlingsanfang hat der Winter noch einmal alle seine Register gezogen und auf den zum Teil spiegelglatten Straßen der Region den Verkehr behindert.

20.05.2015

Andere Kulturen kennen und die eigene besser schätzen lernen. Das haben die Lägels aus Ramsdorf gemacht. Die Familie half sechs Monate lang in Khao-Lak (bei Phuket) bedürftigen Menschen.

20.05.2015

Nach dem Beschluss des Kreistages ist die Personenverkehrsgesellschaft mbH Muldental (PVM) jetzt beauftragt, die Regionalverkehr Landkreis Leipzig GmbH (RVL) mit Sitz in Zwenkau zu gründen.

20.05.2015
Anzeige