Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Fassungslosigkeit in Pegau - Großbrand im Landkreis Leipzig ging Einbruch voraus
Region Borna Fassungslosigkeit in Pegau - Großbrand im Landkreis Leipzig ging Einbruch voraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 22.01.2012
Ein Großbrand hat weite Teile eines Gebäudekomplexes in Pegau zerstört. Quelle: Olaf Becher
Pegau

Offenbar unbeschädigt, weil durch eine Brandmauer getrennt, blieb der Norma-Markt. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf wenigstens eine halbe Million Euro.

Fassungslosigkeit am Tag danach in der Carsdorfer Straße am Pegauer Stadtrand. Weißrotes Absperrband knattert im scharfen Wind. Der Dachstuhl des Einkaufsmarktes, ein 20 mal 60 Meter großer Komplex, ist über der Hälfte des Gebäudes verkohlt und eingestürzt. Spaziergänger bleiben stehen, schütteln die Köpfe, sind ratlos, wütend. Der Brand, laut Polizei unmittelbar nach einem Einbruch in den Getränkemarkt ausgebrochen, ist Stadtgespräch.

Pegau. Ein Großfeuer hat am Sonnabend weite Teile eines Gebäudekomplexes in Pegau (Landkreis Leipzig) zerstört. In den frühen Morgenstunden brannten ein Getränkehandel, ein Restaurant und kleinere Läden nieder. Der Sachschaden wird derzeit auf rund 500.000 Euro beziffert. Am Tag danach herrschte Fassungslosigkeit in der Carsdorfer Straße am Pegauer Stadtrand.
„Wir waren erst am Dienstag wieder bei Markos. Der ist bekannt und beliebt, nicht nur in Pegau“, sagt Jens Graichen und weist auf das Restaurant „Syrtaki“, dessen Fensterscheiben geborsten sind. Im Inneren des Restaurants pure Zerstörung. „Ich habe ihm gesagt, wenn du Hilfe brauchst, ruf an“, erzählt Jens Heinrich, dem wie vielen anderen das Schicksal von Gastronom Markos A. Pershqefa nahe geht. Und das der anderen betroffenen Geschäftsleute nicht minder. Heinrich hofft, dass die Polizei die Verantwortlichen für das Feuer schnell ermittelt und dass sie zur Verantwortung gezogen werden.

Dem Feuer vorausgegangen war ein Einbruch in jenem Getränkemarkt, der sich unter demselben Dach befindet. Unbekannte hätten mit einem Gullideckel ein Fenster eingeworfen und seien eingestiegen, sagt der Erste Polizeihauptkommissar Gerhard Freund von der Polizeidirektion Westsachsen: „Die Täter stahlen mehrere Stangen Zigaretten. Danach brach der Brand aus.“ Ob er fahrlässig entstand oder gelegt wurde, ist offen. Die Ermittler haben noch am Sonnabend ihre Arbeit aufgenommen.

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ansage von Fußball-Abteilungsleiter Jochen Kunath ist klar. „Der Traditionsverein Chemie Böhlen soll wieder von sich reden machen." Für den angepeilten Aufstieg aus der Kreisoberliga, so Kunath am Freitag, ist nun der neue Trainer gefunden: Jörg Metzner, als langjähriger Torhüter vom Bornaer SV bekannt.

21.01.2012

Groitzsch. Die Arbeit der Groitzscher Naturdetektive trägt nicht nur in der Elster- und Schnauder-Aue Früchte, sondern ist jetzt auch bundesweit von Nutzen.

20.01.2012

Borna. Noch immer fehlt ein Betrag zur Begleichung der Rechnungen für das neue Lutherdenkmal an der Stadtkirche. Deshalb gibt es jetzt kühnen Ideen.

20.01.2012