Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Feuerwehr Groitzsch löscht Feldbrand bei Auligk – Kinder spielen mit Lupe im Stroh
Region Borna Feuerwehr Groitzsch löscht Feldbrand bei Auligk – Kinder spielen mit Lupe im Stroh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 16.10.2016
Die Groitzscher Feuerwehr rückte am Freitag zu dem Brand bei Auligk aus. Quelle: dpa
Anzeige
Groitzsch/Auligk

Gegen 17.15 Uhr erreichte der Alarm die Stadtfeuerwehr Groitzsch. Die Kameraden sind zu dem Strohfeimbrand am Fuß- und Radweg zwischen Pegau und Auligk ausgerückt und bei deren Eintreffen hatte sich das Feuer bereits auf die Hälfte des Strohfeims ausgebreitet. Der Feim bestand aus 400 Rollen Stroh. Mit zwei Rohren wurde versucht zu verhindern, dass der komplette Lagerbestand vernichtet wurde. Allerdings trieb der starke Wind das Feuer immer mehr an, so dass der Totalverlust nicht mehr zu verhindern war.

Spielende Kinder (11 Jahre alt) hatten am Nachmittag mit einer Lupe am Strohfeim gespielt. Die Kokelei endete in dem Desaster. Das Feuer bereitete sich für die Kinder unerwartet schnell aus – die Löschversuche schlugen fehl. Die Kinder so wie eine Frau, welche dieses Szenario beobachtete, informierten die Rettungsleitstelle über das Feuer.

Die Kameraden wurden im weiteren Verlauf durch einen Bagger der Gemeinde Elstertrebnitz sowie durch einen Landwirt aus Schnaudertrebnitz bei den Löscharbeiten unterstützt. In dieser Zeit kam es zur erheblicher Rauch- und Geruchsbelästigung rund um die Einsatzstelle.

Gegen 21.30 Uhr konnte dann der Einsatz für die Groitzscher Kameraden beendet werden.

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 47 Anmeldungen hat die Grundschule im Bornaer Stadtteil Neukirchen so viele Anmeldungen wie nie zuvor. Das allerdings führt zu der Frage, wo die Kinder unterrichtet werden sollen. Eine Überlegung ist, das Computerkabinett zum Klassenraum zu machen. Doch auch der Hort muss sich auf die deutlich größere Kinderschar einstellen.

16.10.2016

Genau 200 Jahre nach der Geburt von Ernst Litfaß 1816 ist die wohl bekannteste Erfindung des Berliner Buchdruckers komplett aus der Mode gekommen. Aber nicht von der Bildfläche verschwunden. Ihre Funktion haben längst die digitalen Möglichkeiten übernommen. Der 200. Geburtstag Ernst Litfaß’ ist Anlass genug, die Urahnen von Facebook und Co. aufzuspüren. Es gibt sie noch. Auch im Landkreis Leipzig.

18.10.2016

Weil er ein siebenjähriges Mädchen im Januar sexuell missbraucht hatte, muss ein 46-jähriger Bornaer eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten absitzen. Heiko P. hatte ein Geständnis abgelegt. Er darf das Gefängnis zwischenzeitlich nicht verlassen. Das Gericht erkannte eine Fluchtgefahr und ließ den Haftbefehl in Kraft.

17.10.2016
Anzeige