Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Filmmusik beim Orchesterball
Region Borna Filmmusik beim Orchesterball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 19.05.2015
Walzer oder Discofox - darum geht es am 15 März beim Orchesterball im Stadtkulturhaus. Quelle: Archiv

Die Mitglieder des Leipziger Symphonieorchesters (LSO) haben ihre Plätze an diesem Abend bereits sicher. Eine Stunde lang spielen sie unter der Leitung von Frank-Michael Erben Filmmusik, die wohl jeder kennen dürfte. Das endgültige Programm steht noch nicht komplett fest, aber getreu dem Motto ist der "Frühling von Berlin" von Walter Kollo ebenso zu hören wie ein James-Bond-Medley. "Filmmusik ist sehr beliebt beim Publikum", sagt LSO-Manager Hans-Ulrich Zschoch. Vor allem würden die Komponisten von Filmmusik immer bekannter. Für das LSO sind diese Titel bei einem Orchesterball eine Premiere. Allerdings gehören die Titelmelodien aus der Serie Dallas, aus dem Abenteuerfilm Jurassic Park, aus dem drei-Stunden-Epos Titanic oder von Gladiator längst zum Repertoire des rund 40 Musiker starken Ensembles. So spielten sie die Filmmusiken nicht nur bei Schülerkonzerten, sondern auch schon im Kanupark in Markkleeberg. Eine Premiere wird der Abend übrigens auch für den Dirigenten Erben. Durch seine zahlreichen Verpflichtungen konnte er die vergangenen Orchesterbälle bisher nicht leiten. Der scheidende künstlerische Leiter steht am 15. März zum ersten Mal beim Ball am Dirigentenpult.

Anstrengend dürfte der Abend vor allem für die Bläser und Trompeter werden, "bei Star Wars und Jurassic Park brauchen sie schon eine gute Lunge", so Zschoch weiter. Denn gerade das seien Filme, bei deren Musik von den Komponisten viel Wert auf gute Effekte gelegt wurde. Eine Stunde lang spielt das LSO; mit dem Repertoire alleine aus dem Metier, das die Musiker beherrschen, ließen sich drei Abende füllen. Der Erlös aus dem Konzert kommt wie in den vergangenen Jahren der Bibliothek des LSO zugute. "Wir müssen unsere Partituren mal wieder ergänzen und auf den neuesten Stand bringen, und das Material kostet ja Geld", erklärt Zschoch.

Wie beliebt der Orchesterball ist, zeigt sich auch daran, wohin Karten verkauft wurden. "Wir erwarten Gäste aus Leipzig und aus Chemnitz", freut sich Kristina Kügler, die im Geschäft "Buch und Kunst" die Karten verkauft hat. Vereinzelt kämen einige Gäste von noch weiter her. "Die Kombination aus toller Orchestermusik, gutem Essen und anschließender Tanzmusik ist sicherlich das Erfolgsrezept, das die Leute anlockt."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.03.2014
Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Lagune Kahnsdorf am Hainer See war der Sommer 2013 die erste richtige Saison mit Strand, geregeltem Bootsverkehr und vermieteten Ferienhäusern. Christian Conrad, Geschäftsführer von Seebetreiber Blauwasser, ist zufrieden, sieht aber auch noch Defizite.

19.05.2015

Querfeldein und über Stock und Stein mit dem Rennrad - das hat Tradition in Borna. Der RSV Radsport Borna setzt diese fort und hat nach der Landesverbandsmeisterschaft Ende 2011, einem Deutschland-Cup-Rennen Ende 2012 und dessen Finalveranstaltung jetzt im Januar bereits den vierten Höhepunkt der jungen Vereinsgeschichte im Visier.

19.05.2015

Ein Problemfall kann 500 Leute beschäftigen. Das weiß Sören Uhle, der Geschäftsführer der Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft (BWS) und meint damit Störenfriede, wie sie wohl schon viel Mieter in ihren Häusern haben erdulden müssen.

19.05.2015
Anzeige