Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Finderlohn für ehrliche Geste
Region Borna Finderlohn für ehrliche Geste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 03.04.2012

. Selin fand beim Aufstehen ein schwarzes Portemonnaie. Es hatte in einer Ritze zwischen zwei Stühlen gelegen, erzählte das Mädchen gestern. Sie hätte es klammheimlich einstecken können, doch diese Versuchung kam für sie offensichtlich nicht in Betracht. Selin übergab die Geldbörse gleich ihrer Lehrerin. Was die Schülerin gar nicht wusste: Viel Geld und diverse Ausweise befanden sich in der ledernen Geldbörse: „Wichtige Dokumente, die Erwachsene brauchen, wenn sie beispielsweise zum Arzt gehen oder eine Bank aufsuchen", erläuterte die Lehrerin vor der Klasse.

Der Rest der ehrlichen Geschichte war dann recht einfach: Denn in der Geldbörse befand sich die Adresse des Besitzers – ein Mann aus Borna. Constance Jacob, in Lobstädt zu Hause, fuhr nach Borna. Und weil sie zunächst niemanden antraf, hinterließ sie ihre Telefonnummer. Und siehe da: Der Eigentümer der Geldbörse meldete sich.

Kaum zu glauben: Seinen Worten zufolge hatte er das Portemonnaie bereits im Oktober vorigen Jahres verloren. Fast ein halbes Jahr hatte das gute Stück – unbemerkt von unzähligen Zuschauern und Besuchern – ein einsames Dasein gefristet. Nicht einmal die Putzfrau hatte die Geldbörse gefunden.

Der rechtmäßige Eigentümer hatte nach dem Verlust mehrfach in Böhlen angerufen, allerdings vergeblich. Über den späten Fund war er dennoch sehr glücklich, wenngleich er seine Ausweise zwischenzeitlich neu hatte anfertigen lassen. Was bekanntlich auch Geld kostet. Gleichwohl zeigte er sich erkenntlich und ließ wie in solchen Fällen üblich einen ordentlichen Finderlohn springen. Diskretion ist an dieser Stelle angezeigt. Selin freute sich natürlich und verriet gestern, dass sie das Geld in ihre Sparbüchse getan habe. Und so waren am Ende alle Beteiligten zufrieden. „Ich wünsche mir, dass Du weiter so lieb und ehrlich bleibst", sagte Lehrerin Constance Jacob gestern. Ehrlichkeit war für die Kinder unerwartet reales Erleben geworden – da durfte auch die Zeitung mal kurz vorbeischauen.

Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php8aXpRn20120403213307.jpg]
„Was soll ich denn morgen mal kochen?" fragt Gitta Graichen und füllt in ihrer Küche nochmals die Teller der Restauratoren mit leckerem Bohneneintopf.

03.04.2012

Borna. Nicht nur über das Geburtstagsständchen ihrer Schützlinge freute sich die Musicalleiterin Kristin Kuhnert von der Bornaer Dinterschule, sondern vor allem über die gelungene Premiere.

01.04.2012

Offiziell aus dem Amt des Kommandanten des Allgemeinen Schützenvereins zu Pegau verabschiedet wurde jetzt Rainer Bade. Der 68-Jährige hatte bereits im Februar aus gesundheitlichen Gründen den Vereinsvorsitz abgegeben.

01.04.2012