Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Fitte Pause mit Marc Huster in Zedlitzer Werkhalle
Region Borna Fitte Pause mit Marc Huster in Zedlitzer Werkhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 15.01.2016
Marc Huster (li.) zeigt den TipTop-Mitarbeitern Übungen für die Pause. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Bornah

Sportliche Pause bei TipTop im Gewerbegebiet Zedlitz. Knapp 20 Mitarbeiter des Industrievulkaniseurs trafen sich am Donnerstag halb zehn in der Werkhalle. Unterm Arm nicht etwa die Kaffeekanne und das Pausenbrot, sondern einen Stuhl. Auf Anregung von Steffi Beer war Sportexperte Marc Huster bei den Zedlitzern, um Nachhilfe in Sachen Fitness zu geben. Die Buchhalterin hatte bei MDR 1 Radio Sachsen angerufen, um den Fitnesstrainer für eine Einheit nach Borna zu locken. „Ein bisschen Sport tut uns allen gut“, sagte die TipTop-Mitarbeiterin, die beim Sender angerufen hatte und der das Wohlwollen des Chefs gewiss war. „Er ist ja selbst ein bisschen schuld an unseren Sünden“, sagte sie. Denn Geschäftsführer Jens Grabowski meine es gut und verwöhne seine Mannschaft ab und an mit Pfannkuchen und Schokolade.

Deshalb war der Chef auch mitten in der Runde, als Huster verschiedene Übungen zur Mobilisierung der Muskulatur erläuterte und mit den TipTop-Mitarbeitern trainierte. „Wer sich sportlich betätigen möchte, kann das direkt am Arbeitsplatz“, argumentierte der MDR-Sportmoderator und ehemalige Gewichtheber. Und nicht nur für die Büromietzen sei ein Ausgleich für die sitzende Tätigkeiten wichtig. Auch die Monteure, die oft in in gebückter Haltung ihre Arbeit verrichten, könnten Verspannungen mit sportlichen Betätigung lösen.

Rund 15 Minuten hallten die Kommandos von Huster durch die Werkhalle. „Atmen nicht vergessen“, ermahnte er seine Probanden, die krampfhaft Arme oder Beine in die Höhe hoben und dabei Bauch- und Rückenmuskulatur spürten. Am Ende der sportlichen Einheit gab es an der Vitaminbar Erfrischungsgetränke und Obst. „Eine gute Aktion“, fand Grabowski. Ob er künftig die Schokolade durch Orangen austauschen wird, das ließ er offen.

Bereits zum zweiten Mal tourt das Sachsenradio mit der Fitness-Aktion durch die Region. Fünf Wochen lang können sich Hörer um die fitte Frühstückspause mit dem prominenten Trainer bewerben. Er will den Anstoß dazu geben, den inneren Schweinehund zu überwinden. „Den meisten Menschen ist bewusst, was sie machen müssen“, sagte er. Aber bei vielen ist der Schritt in die Praxis noch nicht vollzogen.

Von Birgit Schöppenthau

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Rötha angefertigte Pelze waren jetzt im Nobelskiort Zermatt in der Schweiz zu sehen. Wesley Petermann, Lehrling in der Kürschnerei Meinelt, zeigte sie in einer Modenschau von Jungdesignern. Und er konnte ein prominentes Gesicht für seine Marke gewinnen.

17.01.2016

Langfristig wird die Zahl der Kleingärtner im Landkreis weiter zurückgehen. Das ist keine neue Erkenntnis. Zumindest im ehemaligen Muldentalkreis scheint es aber aktuell eine gewisse Trendumkehr zu geben.

14.01.2016

Signalgrüne Türen, ein breiter Gang und komfortabel ausgestattete Räume empfangen die mehrfachschwerstbehinderten Menschen im neuen Betreuungsbereich der Lebenshilfe von Borna. Der Neubau entstand in Rekordzeit. Vor dem Einzug war dem Team bange. Aber Befürchtungen erwiesen sich als unbegründet.

17.01.2016
Anzeige