Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flüchtlingskinder kommen nach Borna: Standortsuche läuft auf Hochtouren

Flüchtlingskinder kommen nach Borna: Standortsuche läuft auf Hochtouren

Die vom Landkreis Leipzig unterzubringenden 100 Flüchtlingskinder sollen in Borna aufgenommen werden. Das bestätigte am Montag Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke).

Voriger Artikel
Geheimnisvolles in den Pegauer Hinterhöfen und Gewölbekellern
Nächster Artikel
Zupacken in der Ökostation

100 Flüchtlingskinder muss der Landkreis Leipzig unterbringen. Die Stadt Borna sucht für sie nach einer geeigneten Unterkunft.

Quelle: Boris Roessler

Ihren Angaben zufolge sei die Zuweisung der Kinder ein Kompromiss für die Errichtung einer weiteren Asylbewerberunterkunft in der Stadt gewesen. "Kinder sind besonders schutzbedürftig", so Luedtke. In Gesprächen und Foren von sozialen Netzwerken hätten die Bornaer eine hohe Hilfsbereitschaft signalisiert. "Es gibt unzählige Spendenangebote", so Luedtke.

Der dramatisch ansteigende Flüchtlingsstrom nach Deutschland stellt auch die Große Kreisstadt vor Herausforderungen. Wie berichtet, laufen Verhandlungen zwischen dem Land, dem Landratsamt und der Kommune zur Einrichtung einer Außenstelle des Leipziger Erstaufnahmelagers in Borna. Die Standortsuche läuft Luedtke zufolge derzeit auf Hochtouren. "Das ehemalige Pestalozzigymnasium ist aber aus dem Rennen", sagte sie. Denn die Stadt habe vielversprechende Signale aus dem Justizministerium Sachsen, dass die Landesimmobilie nächstes Jahr saniert werden soll. "Die Planungen laufen bereits", so Luedtke. Nach Fertigstellung im Jahr 2019 soll das Bornaer Amtsgericht in das Gebäude an der Leipziger Straße umziehen. "Das Projekt steht seit vielen Jahren auf der Agenda, wurde aber immer wieder verschoben", erklärte Bornas Stadtoberhaupt. Die freiwerdenden Flächen im heutigen Amtsgericht könnten dann künftig von den Mitarbeitern des Bornaer Polizeireviers genutzt werden.

Damit rückt die Wiese zwischen dem Bahnhof und dem Landratsamt näher in den Fokus für die Einrichtung zur Erstaufnahme. Wie Luedtke erklärte, sei eine Bebauung in Modulbauweise zwar eine Option für den Standort. "Aus unserer Sicht ist die Lage für eine Erstaufnahmeeinrichtung aber nicht geeignet", sagte sie. Durch die Nähe zum Bahnhof fungiere das Areal als Tor zur Stadt. Deshalb empfehle die Kommune Standorte in der Peripherie. "Städtische Flächen stehen uns leider in der Größe nicht zur Verfügung", so Luedtke. Auflage für die Einrichtung sei eine Fläche von 22 000 Quadratmeter mit der Möglichkeit, diese einzuzäunen. Bornas Stadtoberhaupt hat nach eingehender Prüfung die ehemalige Brikettfabrik Borna, die spätere Tanzfabrik Cult, und Kirchenland in Eula ins Gespräch gebracht. Auch an eine weitere Asylbewerberunterkunft in der Stadt werden besondere Anforderungen gestellt. Obwohl die Gesamtkapazität derzeit noch nicht feststeht, müssen wegen der Flüchtlingskinder beispielsweise Räume für Betreuer und Schulungen berücksichtigt werden. "Die Kinder sollen eigene Klassen für den Sprachunterricht bekommen", so Luedtke. Das Rahmenkonzept zur Unterbringung und die Versorgung der Flüchtlingskinder sind am Dienstag Thema im Jugendhilfeausschuss des Landkreises.

Derzeit sind offiziell über 360 Asylbewerber in Borna untergebracht. Viele von ihnen wohnen zentral in Thräna und in der ehemaligen Berufsschule am Königsplatz, der überwiegende Anteil dezentral in Wohnungen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.09.2015

Birgit Schöppenthau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr