Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Freibier, Artistik und gute Stimmung auf dem Bornaer Stadtfest
Region Borna Freibier, Artistik und gute Stimmung auf dem Bornaer Stadtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 07.10.2017
Letzter Stadtfesttag auf dem Bornaer Markt: Kunstradfahrerin Nadine Döhler vom SV Eula zeigt, was normale Radfahrer lieber nicht probieren sollten. Quelle: Fotos: Andreas Döring
Anzeige
Borna

In großer Zahl strömen die Bornaer am letzten Stadtfesttag, dem Tag der Deutschen Einheit, auf den Markt und die anliegenden Straßen, klatschen und staunen beim bunten Bühnenprogramm, informieren sich an den Vereinsständen, amüsieren sich auf dem Rummel. Besonders ab dem frühen Nachmittag offenbart sich überall ausgelassener Trubel.

Bis Mittag ist davon allerdings noch wenig zu spüren. „Schade, dass bis jetzt nicht mehr Leute da sind“, finden Hannelore (68) und Dieter Ettelt (77), als sie beim musikalischen Frühshoppen den Leipziger All-Stars lauschen. „Dabei war die Stimmung an den vergangenen Tagen so gut. Die hat einen richtig mitgezogen“, schwärmen sie. Zwei ältere Damen, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen wollen, können das bestätigen. Sie möchten das Stadtfest nicht missen, da stets viel auf die Beine gestellt werde, sagt eine der beiden und wird anschließend politisch: „Gerade nach dem Ergebnis der Bundestagswahl tut so ein Fest gut. Auf dass sich alle wieder berappeln und die Emotionen runterkühlen.“

Souveräner Freibieranstich

Wetterbedingt verschiebt sich der traditionelle Freibieranstich durch die Oberbürgermeisterin. Erst gegen 12 Uhr ist es soweit. Unter inzwischen strahlender Sonne versenkt Simone Luedtke (Linke) den Zapfhahn fachgerecht im Fass, bringt das Prozedere mit nur zwei Hammerschlägen tropfenfrei über die Bühne. Ein souveräner Anstich, der dem von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) in nichts nachsteht. Auch der benötigte zu Beginn des Oktoberfestes zwei Schläge, um an den goldgelben Gerstensaft heranzukommen.

Nach der Freibieraktion ziehen Giulia Milou Schäfer und Nadine Döhler die Blicke des Bornaer Publikums auf sich. Die beiden 14-Jährigen fahren Kunstrad beim SV Eula und geben auf dem Markt eine kleine Kostprobe ihres Könnens: treten mit nur einem Fuß, rollen auf dem Hinterrad oder mit dem Rücken voraus, vollführen eine Standwaage während der Fahrt. „Ich verspüre bei den Übungen immer so viel Adrenalin. Das ist einfach toll“, freut sich Nadine, nachdem sie einen Moment lang freihändig, auf Sattel und Lenker stehend, unterwegs war. Von den Zuschauern bekommt sie einen Extraapplaus.

Pirouetten und Tellerjonglange

Ebenfalls artistisch geht es beim Vater-Tochter-Duo „Die Romanoffs“ zu. Das zeigt eine Darbietung, bei der der Vater einen großen Metallring auf der Stirn balanciert und seine Tochter darin Pirouetten und andere Figuren präsentiert. Später liefern beide als „Die Bojes“ eine schnelle und witzige Tellerjonglange. „Sehr beeindruckend“, meint Stephan Weber. Der Pensionär lobt den seiner Ansicht nach abwechslungsreichen Charakter des Stadtfestes, findet aber, dass es noch eine weitere Großveranstaltung pro Jahr in der Großen Kreisstadt geben könnte.

Ilke Bräutigam nutzt das Fest, um einen schönen Tag mit ihrer Familie zu verleben. „Für jede Generation ist etwas dabei. Vor allem die vielen Fahrgeschäfte sind super“, sagt sie und schaut das Riesenrad hinauf, in dem ihre Urenkelinnen Karoline (3) und Philippa (sieben Monate) mit ihren Eltern sitzen.

Für gute Stimmung am späten Nachmittag sorgen schließlich Ulf der Spielmann sowie Phil Collins Double „Mr. Phil“. Letzterer begeistert das Publikum mit seiner authentischen Stimme. Fazit des letzten Stadtfesttages: Auch bei herbstlichen Temperaturen verstehen es die Bornaer zu feiern.

Von Matthias Klöppel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine internationale Bühne bietet sich dem Landkreis Leipzig auf der Expo Real vom 4. bis 6. Oktober in München. Am Stand der Metropolregion Mitteldeutschland können sich Investoren und Immobilienexperten ein Bild von den Potenzialen der Region machen.

07.10.2017

Am Tag der Deutschen Einheit hat die Laufgruppe des VSV 77 Borna wieder zu der traditionellen Sportveranstaltung gerufen. Eine Stunde lang drehten Läufer aller Altersklassen ihre Runden und sammelten Zwiebeln ein. Wetterbedingt war die Teilnehmerzahl allerdings geringer als in den vergangenen Jahren.

07.10.2017

Der letzte Teil der A72 südlich von Leipzig soll einmal über eine notdürftig zugekippte Kohlegrube führen. Damit hier keine Holperpiste entsteht, müssen Ingenieure den Boden zähmen – mit Hilfe von riesigen Betontürmen und „Rüttelstopfsäulen“. Auf einem Testgelände wird derzeit an Lösungen getüftelt.

10.04.2018
Anzeige