Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Freie Schulen starten in Geithain und Borna
Region Borna Freie Schulen starten in Geithain und Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 06.08.2010
Anzeige

. Die Sächsische Bildungsagentur lehnte das Konzept der Neuse-h-en Grundschule Pötzschau ab, und auch die Freie Mittelschule Zwenkau kommt zunächst nicht zustande. In Geithain wurde das zweite freie Gymnasium der Stadt gestern feierlich eröffnet.

Zahlreiche Gäste waren der Einladung der Schule in Trägerschaft der Saxony International School – Carl Hahn GmbH (SIS) gefolgt und wohnten dem kleinen Festakt bei. 13 Fünftklässler aus Geithain und Umgebung nahm Schulleiterin Ingeburg Schmuck in das Internationale Gymnasium Geithain (IGG) auf. Jeder erhielt Mütze und Shirt der Schule sowie eine kleine Zuckertüte. „Ich freue mich auf die neuen Lehrer und Fächer", erzählte Olivia Winkler aus Greifenhain. Dass Freunde aus ihrer Grundschule dabei sind, findet Vivien Klick schön, sie freut sich besonders auf Spanisch. „Wir haben eine Schule mit Spanisch als zweiter Fremdsprache gesucht, da war die Auswahl nicht so groß", erklärte ihr Vater Jan Klick aus Schönau. „Das Modul hat uns gefallen, gerade bei den Sprachen", begründete die Geithainerin Daniela Senftleben die Entscheidung, dass Sohn Lukas hier lernen wird. Als neu gegründete Schule muss sich das IGG selbst finanzieren, die Eltern zahlen ein Schulgeld von 85 Euro monatlich.

Fremsprachen bilden einen Schwerpunkt. So werden bereits bei den Fünftklässlern in den Geschichtsunterricht spanische Begriffe einfließen. Das eine oder andere englische Element wird Klassenleiterin Anne Fiedler in den Geografieunterricht mit einbringen. Sie übernimmt ihre erste eigene Klasse nach dem Referendariat am Gymnasium Am Breiten Teich in Borna. „Das wird spannend, durch die geringe Klassenstärke lässt sich viel machen", so die 29-Jährige voller Vorfreude. Insgesamt 19 Lehrer unterichten am IGG und am Internationalen Wirtschaftsgymnasium Geithain (IWG), ebenfalls in Trägerschaft der SIS. Unter den Pädagogen sind Muttersprachler für Englisch, Spanisch und Russisch. Medien- und Wirtschaftskompetenz sowie die Vermittlung solider Werte zählte SIS-Geschäftsführer Rüdiger School in seiner Festansprache als weitere Schwerpunkte auf. „Bildung ist der weiche Standortfaktor Nummer eins – wenn er es noch nicht ist, wird er es bald werden", betonte er.

„Geithain hat wieder ein Gymnsium ab Klasse fünf", begrüßte Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU) die Schulgründung – ein weiterer großer Pluspunkt, der das Bildungsangebot in der Stadt bereichere – für eine anspruchsvolle vielfältige Bildung von Klein bis Groß. „Wir sind alle sehr froh und stolz, das Haus weiter mit Leben zu erfüllen – diesmal mit kleinen Schülern, worüber wir uns sehr freuen", betonte Schmuck. Alle Gäste hatten gestern Gelegenheit, sich im Schulhaus in der Friedrich-Fröbel-Straße umzuschauen. Mit Farbe und viel Liebe haben es Freiwillige weiter verschönert. „Das Haus zeigt, was Eigeninitiative und Mitwirkung schaffen können", betonte School und dankte mit kleinen Präsenttabletts Regina und Egbert Kluge, Sabine und Andreas Völkel sowie Ingeburg und Ludbert Schmuck.

Unter dem Motto „Weil Bildung Privatsache ist" öffnet am Montag mit der Hans-Sachs-Mittelschule die erste private Mittelschule in Borna. Zunächst werden an der Bildungseinrichtung fünf Schüler unterrichtet. Am ersten Schultag pflanzt Schuleiterin Cathrin Friedrich mit Schülern, Eltern und Lehrern symbolisch einen Ginkgo-Baum. Das Schuldgeld für den Besuch der Schule beträgt monatlich 100 Euro. Die Hans-Sachs-Schule richtet sich an junge Menschen mit handwerklicher Orientierung. Sie will das Interesse für das Handwerk wecken und die Eignung potenzieller Auszubildender wecken.

Inge Engelhardt/Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dozenten stehen Gewehr bei Fuß: Etwa 600 Angebote unterbreitet die Volkshochschule Leipziger Land zum Start ins neue Bildungsjahr. Mit ihren Kursen geht die Einrichtung ab Montag wie gewohnt in die Fläche, sie ist in 20 Orten präsent.

05.08.2010

[image:phpq3fIU720100805174902.jpg]
Kitzscher. Am Montag wird für 180 Schüler der Unterricht ab 7.20 Uhr in der Mittelschule Kitzscher beginnen.

05.08.2010

Geithain/Frohburg. Mit der S-Bahn von Geithain über Frohburg bis Borna – dafür wird dieser 18 Kilometer lange eingleisige Schienenstrang bis Ende September elektrifiziert.

03.08.2010
Anzeige