Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Frühlingserwachen im Röthaer Schlosspark
Region Borna Frühlingserwachen im Röthaer Schlosspark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 25.04.2016
Rudolf Schröder bietet einen botanischen Einblick in den Röthaer Schlosspark. Quelle: René Beuckert
Anzeige
Rötha.

Im Schlosspark zu Rötha erwies sich die Frühjahrswanderung mit Rudolf Schröder als Besuchermagnet. Der Leiter der Fachgruppe Botanik und Gartenkultur im Landesverein Sächsischer Heimatschutz, führte die Besucher durch die Parklandschaft wobei weniger die baulichen Veränderungen im Vordergrund standen, sondern das Augenmerk auf der Botanik lag.

Doch bevor Rudolf Schröder aus botanischer Sicht Einblicke in die Parklandschaft gab, bot Christian Steinbach vom Röthaer Förderverein, „Gestern. Heute. Morgen“, einen historischen Abriss über den Werdegang des Parkes, von seinem geschichtlichen Anfang bis heute. „Den historischen Quellen nach zu urteilen, ist der Park seinerzeit um 1670 als Barocker Garten angelegt worden. Seine nochmalige Umgestaltung erfuhr dieser im 19. Jahrhundert. Aus einem formalen Park ist ein natürlicher Landschaftspark geworden.“

Obwohl Elke Zetsche dem Verein „Gestern. Heute. Morgen“ angehört und ihr die historische Bewandtnis des Parks bekannt ist, wollte sie ihn einmal aus der botanischen Sicht erleben. „Ich kenne den Park mit seinem vielen Grün noch aus meiner Kinderzeit. Deshalb ist es mein Wunsch, den Park zu erhalten und weiter voran zu bringen“, erklärte sie. Weiter sagte sie, dass sich die Vereinsmitglieder für den Erhalt des Parkes stark machen würden, an dessen Sichtachse, entlang der Lindenallee, neue Bäume gepflanzt wurden. Rudolf Schröder betonte: „Eines unserer Anliegen ist die weitere Freistellung wertvoller Gehölze, wie Silberahorn, Blutbuche und Ginkgo, um den Landschaftspark zu erhalten.“

Die zweistündige Wanderung bot zudem einen imposanten Einblick in die erwachende Natur, mit dem blühenden Bärlauch, der seinen Duft verströmte. Die Vereinsmitglieder haben 2020 fest im Blick. „Mit einem Fest wollen wir das 350-jährige Bestehen des Schlossparkes begehen“, hob Walter Christian Steinbach die Bedeutung des Ereignisses hervor.

Von René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bornaer Mediothek hielt zum Welttag des Buches für ihre Leser ein Buch bereit, dass diese kostenlos mitnehmen durften. Die zusätzlich eingeführte Samstagsöffnungszeit wird von den Bornaern gut angenommen. Im Mai gibt es eine Lesenacht.

24.04.2016

Fachgespräche rund um des Deutschen liebstes Kind, Probesitzen, Ausstattungen genauer unter die Lupe nehmen: Der Autofrühling auf dem Bornaer Marktplatz bot am Sonnabend den Besuchern zahlreiche Möglichkeiten, sich unter den Neuheiten auf dem Automarkt umzusehen. Das wurde gut genutzt.

24.04.2016

Für die Regionalbus Leipzig GmbH und das Verkehrsunternehmen ThüSac sind demnächst zwei neue Busse unterwegs. Kostenpunkt: 480.000 Euro. Möglich wird diese Anschaffung des Landkreises Leipzig aufgrund des Förderprogramms „Brücken in die Zukunft“ von Bund und Land. Davon gehen insgesamt 31,6 Millionen Euro an den Kreis. Der Landrat stellt zudem vier Kommunen Drehleitern in Aussicht.

25.04.2016
Anzeige