Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Für WM-Fahrt in die USA: Groitzscher Spielleute stellen Sammelbüchsen auf

Rund 60 000 Euro Kosten Für WM-Fahrt in die USA: Groitzscher Spielleute stellen Sammelbüchsen auf

In 115 Tagen starten die Groitzscher Spielleute ihre Reise in die USA. Sie nehmen an der Weltmeisterschaft in Palm Springs im Bundesstaat Kalifornien teil. Um die Kosten von 60 000 Euro bestreiten zu können, bemühen sich die Schusterstädter auf vielfältige Weise um Geld – jetzt auch mit Sammelbüchsen.

Die Groitzscher Spielleute bei der WM 2015 in Kopenhagen (Dänemark). Ihre Konfettikanone hat Luftschlangen abgeschossen.

Quelle: Verein

Groitzsch. In 115 Tagen starten die Groitzscher Spielleute ihre Reise in die USA. Sie nehmen an der Weltmeisterschaft der World Association of Marching Show Bands (WAMSB, Weltvereinigung der Marsch-Show-Bands) in Palm Springs im Bundesstaat Kalifornien teil. Um die Kosten dafür bestreiten zu können, bemühen sich die Schusterstädter auf vielfältige Weise um Geld.

Heiko Krumbholz, Vereinsvorsitzender der Groitzscher Spielleute

Heiko Krumbholz, Vereinsvorsitzender der Groitzscher Spielleute.

Quelle: Andreas Döring

Die WM findet vom 28. November bis 3. Dezember statt. „Wir reisen mit 33 Personen und treten dort in der Marschwertung sowie mit unserer Drumshow Schwarz-Weiss beim Drum Battle an“, informiert Vereinsvorsitzender Heiko Krumbholz. Zum wiederholten Male mischen die Schusterstädter im weltweiten Wettbewerb der Spielmannszüge mit. Bei der letzten WM 2015 in Kopenhagen (Dänemark) waren sie auf Platz zehn unter 22 Teilnehmern gewertet worden.

Der Trip zur Neuauflage, der schon am 25. November beginnt und erst am 6. Dezember enden wird, ist aufgrund der enorm längeren Strecke aber wesentlich kostenintensiver. „Die gesamte Reise kostet 60 000 Euro, und da ist bisher für jeden nur das Frühstück eingerechnet“, so Krumbholz. „Allein der Transport der Instrumente im Flugzeug wird 3500 Euro kosten.“ Also gilt es, Geld zu sammeln, wenn nicht nur die Mitglieder selbst tief in die Tasche greifen sollen, wobei überwiegend Kinder und Jugendliche in Kalifornien an den Start gehen. „Unsere jüngste Teilnehmerin ist zwölf Jahre“, sagt der Vereinschef.

Bisher sind einige Beträge von Privatpersonen und regionalen Unternehmen eingegangen. Und bei der Gewerbeschau im Mai haben die Spielleute mit einer Versteigerung von Fahrrädern etwas eingenommen.

Nun beginnen die Spielleute eine Spendenaktion mit Sammelbüchsen in Geschäften von Groitzsch, Pegau und Zwenkau. Ein Hinweis in den Schaufenstern zeigt, wer mitmacht, sagt Heiko Krumbholz. „Wir würden uns freuen, wenn die Leute aus der Region auch in der Region einkaufen und den einen oder anderen Euro in unsere Büchsen werfen. Jeder Cent hilft!“

Für die jungen Musiker beginnt im August die zeitaufwendige unmittelbare Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft. „Viele Stunden intensives Marschtraining stehen an, und genau so viel Zeit wird in die Einstudierung der Musikfolge investiert.“ Schließlich wollen die Groitzscher in dem internationalen Feld gut bestehen und abschneiden. Bisher haben sich Formationen aus 13 Ländern angemeldet.

Von Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 12:35 Uhr

Uwe Zimmermann nimmt eine vier bis sechs Wochen lange Auszeit vom Traineramt.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr