Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Fundamente im Boden – warum Investoren einen Bogen um Gewerbegebiete machen
Region Borna Fundamente im Boden – warum Investoren einen Bogen um Gewerbegebiete machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 16.04.2016
Eine Immobilie in Espenhain. Im angrenzenden Gewerbegebiet gibt es noch viele freie Flächen. Quelle: Archiv
Anzeige
Borna/Grimma

Für Wirtschaftsplaner ist es ein Phänomen: die Ansiedlung des Logistikunternehmens Lekkerland auf dem neuen Gewerbegebiet Borna-Ost. Weniger der Umstand, dass das Unternehmen bei der Suche nach einem Alternativstandort fürs bisherige Lager Hartmannsdorf in Borna landete. Wohl aber, dass Lekkerland wie andere Firmen auch um ein erschlossenes großes Gewerbegebiet, wie es im benachbarten Bereich Espenhain/Thierbach existiert, augenscheinlich einen Bogen machen. Um unter anderem derartigen Dingen auf den Grund zu gehen, will der Landkreis bis zum nächsten Jahr ein Gewerbeflächenentwicklungskonzept vorlegen, sagt Landrat Henry Graichen (CDU).

Gegenwärtig gibt es im Landkreis Leipzig zwischen Pegau und Panitzsch sowie Röcknitz und Geithain 58 Gewerbegebiete mit einer Gesamtfläche von 1600 Hektar. 13 davon sind vollständig belegt, sagt Markus Schmidt, Koordinator Wirtschaftsförderung im Landratsamt. Auf den restlichen 45 Gewerbegebieten sind gegenwärtig noch 270 Hektar frei, „unterschiedlich erschossen“, so Schmidt, auch in Sachen Baurecht. Die größte zusammenhängende Fläche, 40 Hektar, befindet sich in Thierbach.

Dabei scheint es sich allerdings um ein weniger attraktives Areal zu handeln, sagt Landrat Graichen. Jedenfalls lasse sich nicht einfach erklären, warum der Logistiker Lekkerland die Flächen in Borna, nur wenige Kilometer südlich, denen in Thierbach vorgezogen hat. Das spreche zwar für das Gewerbegebiet Borna-Ost und die Stadt, aus fiskalischen Gründen sei es allerdings problematisch, wenn dort Geld investiert werde und die Flächen auf dem ehemaligen Industriegebiet Espenhain/Thierbach weiterhin nicht genutzt werden. Die Ursachen dafür sollen mit dem geplanten Gewerbeflächenentwicklungskonzept zutage gefördert werden, sagt der Landrat.

Erste konkrete Gründe für die Zurückhaltung möglicher Investoren in Espenhain/Thierbach sind mittlerweile bekannt. So habe ein potenzieller Interessenten erklärt, dass sich im Boden des Gewerbegebietes noch Fundamente früherer Bebauungen finden. Für einen Investor bedeute das ein gewisses Risiko beim Erwerb derartiger Flächen, sagt Graichen. Um diese Klarheit gehe es, „denn dann wären diese Probleme auch zu lösen“.

Mit dem neuen Gewerbeflächenkonzept sollen die teils hohen Leerstandsquoten in anderen Gebieten untersucht werden. Ziel sei es, strukturschwache Räume im Landkreis zu entwickeln. Dabei setzen die Planer im Landratsamt auch auf die Fertigstellung der Autobahn 72.

Inwieweit die vorhandenen 58 Gewerbegebiete im Landkreis für den künftigen Bedarf ausreichen, müssten die Städte und Gemeinden entscheiden, macht Wirtschaftsförderer Schmidt klar. Das sei letztlich eine politische Entscheidung.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom Fahrradladen ins Show-Studio: Familie Katrozan und Familie Guschel nebst Freunden, Verwandten, Kind und Kegel haben sich mit T-Shirts und Plakaten gewappnet, um Thomas Katrozan die Daumen zu drücken. Denn der 35-jährige gebürtige Bornaer hat es unter die besten zehn Teilnehmer der Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ geschafft.

16.04.2016

Zum dritten Mal findet in diesem Jahr am 1. Mai das Radrennen rund um die Parkarena statt. Es wird höherklassiger als bisher und hinter den Organisatoren steht erstmals ein einheimischer Sportverein.

03.04.2018

Der Verein Neue Helene in Großzössen will den Rittergutspark umgestalten, damit das Gelände, auf dem sich die Einwohner zu Festen treffen, noch attraktiver wird. Gleich zu Beginn gibt es ein paar ungeahnte Hemmnisse.

15.04.2016
Anzeige