Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fußball: Fast 200 Jugend-Mannschaften treten an

Fußball: Fast 200 Jugend-Mannschaften treten an

Viel Gesprächsstoff gab es vorgestern Abend bei der Nachwuchs-Staffeltagung im neu gegründeten Fußballverband Muldental-Leipziger-Land. Die Vereine der Regionen Borna/Geithain, Döbeln und Muldental, die mit Jugend-Mannschaften am Spielbetrieb 2010/2011 auf Kreisebene teilnehmen wollen, entschieden in Etzoldshain über die Einteilung der Klassen und den Spielmodus.

Etzoldshain. Sogar Vertreter aus dem Kreis Nordsachsen und dem Land Thüringen waren anwesend.

Der Vorsitzende des Jugendausschusses, Rainer Petsch, und die Staffelleiter standen Rede und Antwort. Ihre Vorschläge wurden meist einstimmig angenommen. In einigen Fällen debattierten die Teilnehmer aber auch ausgiebig und vertagten die Entscheidung. Schließlich wurden in den sieben Altersklassen von den A- bis zu den G-Junioren bis zum 22. Juni 178 Mannschaften für die Kreisebene gemeldet. Mit den Teams in Bezirks- und Landesliga sind um die 200 Nachwuchs-Vertretungen im neuen Verband aktiv.

Die Aufteilung der Mannschaften auf die verschiedenen Kreis-Spielklassen (Übersicht in der linken Spalte) ist derzeit noch ein Angebot, besonders in den Alterskategorien mit mehreren Staffeln. Es kann passieren, dass kleinere Veränderungen vorgenommen werden, da die Einteilung der Nachwuchs-Bezirksliga noch nicht vorliegt. Das betonte der Präsident des neuen Fußballverbandes, Harald Sather. Er forderte die Vereine auf, die Listen gründlich zu kontrollieren. Bei Unstimmigkeiten können Änderungswünsche in der Geschäftsstelle Borna (Telefon 03433/20 53 74) beantragt werden.

Unklar ist noch, wie der Spielbetrieb bei den G-Junioren (Geburtsjahrgänge 2004 und jünger) aussieht: Turnierform oder Punktspiele? Bis zum 5. Juli sollen sich alle Vereine mit diesen Bambini-Mannschaften (aktuell 22) in der Geschäftsstelle Borna melden, welche Variante sie bevorzugen. Dann erfolgt die Einteilung in zwei oder drei Gruppen, darüber wird noch ein Beschluss gefasst.

Bei den F-Junioren (42 Vertretungen) wird in vier regional gleichmäßig aufgeteilten Staffeln gespielt. Am Ende wird dann eine Finalrunde ausgetragen. Komplizierter wird es in der E-Jugend, die mit 45 Teams das größte Teilnehmerfeld aufweist, und in der D-Jugend (34). Hier gibt es jeweils eine überregionale Kreisliga, in der zwölf Mannschaften spielen sollen. Darunter wird eine Kreisklasse installiert, die in zwei (D) beziehungsweise drei (E) regional aufgeteilte Staffeln gegliedert ist.

In der Altersklasse C-Junioren (18) gibt es zwei Staffeln (Nord und Süd) mit je neun Mannschaften. Das Besondere ist, dass drei Teams nur auf Kleinfeld antreten, ihre Ergebnisse aber voll mit in die Wertung einfließen. Alle sind diese Kleinfeld-Mannschaften nicht aufstiegsberechtigt. Unkomplizierter ist es in der B- (11) und A-Jugend (4), wo es nur je eine Staffel gibt.

In zwei Altersklassen beteiligen sich Mannschaften von außerhalb des Kreisverbandes am Spielbetrieb. In der D-Jugend nimmt der SV Mügeln-Ablaß aus Nordsachen teil. Und die B-Junioren agieren sogar länderübergreifend. Der SV Rositz und die SG Windischleuba/Fockendorf/Langenleuba-Niederhain stammen aus Thüringen.

Jugendausschuss-Chef Petsch forderte die Vereinsvertreter auf, dass jeder Nachwuchs-Übungsleiter in den Besitz des regelmäßig erscheinenden Verbandsheftes „Kurier“ kommt. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, fügte er hinzu. Zudem wurden die Gemeinschaften gebeten, bis zum Saisonstart für alle am Spielbetrieb teilnehmenden Jugend-Mannschaften die Spielerlisten an die Staffelleiter zu senden. Dort müssen auch die acht Teams, die nur Pflicht-Freundschaftsspiele bestreiten, melden, ob sie am Kreispokal-Wettbewerb als reine Altersklassen-Truppe antreten wollen.

Im Nachwuchs-Bereich gibt es keine Platzkommissionen mehr. Zunächst entscheidet der Heimverein, ob gespielt wird oder nicht. Allerdings hat bei einer geplanten Austragung der Partie immer noch der Schiedsrichter das letzte Wort. Erscheinen ihm die Platzverhältnisse als nicht geeignet, spricht der Unparteiische die Absage aus. Weitere Neuerungen werden noch bekannt gegeben.

Die Einteilung der Nachwuchs-Spielklassen im Kreisfußball finden Sie in der LVZ Borna am 24. Juni.

Wilko Finke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr