Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fußball: Noch mal auf die Zähne beißen

Fußball: Noch mal auf die Zähne beißen

Auf die Zähne beißen: Das verlangt Trainer Ronald Werner von seinen Bornaer Sachsenliga-Kickern. Zum Abschluss der Hinrunde empfangen sie am Sonnabend mit dem SV Einheit Kamenz ein Top-Team der Staffel.

Borna. Auch auf Bezirksebene und in der Regionalliga Borna/Geithain sind heiße Duelle zu erwarten.

  Die von Verletzungen geplagten Sachsenliga-Kicker des BSV brauchen dringend die Auszeit. Das letzte Hindernis ist der Liga-Dritte Kamenz, der nicht nur aufgrund des Tabellenstandes beim Elften favorisiert ist. Während die Lessingstädter im Sommer reichlich Verstärkungen aufnahmen (auch wegen zahlreicher Abgänge) und noch immer aus dem Vollen schöpfen, ist bei den Bornaern der Stürmer-Notstand ausgebrochen. Wohl nur noch einer und vielleicht ein A-Junior sind einsatzfähig. „Es ist eine ganz starke Abwehrleistung erforderlich, wie in Radebeul“, fordert Coach Werner. „Wenn hinten die Null steht, hilft vorn der Wind. Oder der liebe Gott.“ Es sollten nicht zu große Erwartungen gehegt werden. „Kampflos ergeben werden wir uns aber nicht.“

In der Bezirksliga erwartet der FC Bad Lausick die SG Taucha. Statt des Top-Spiels vom Vorjahr ist das nun ein Mittelfeld-Duell. Die Kurstädter sind zu Hause aber noch ungeschlagen - und wollen es bleiben. SV Regis-Breitingen gegen FSV Kitzscher heißt das regionale Derby zum Ende der ersten Halbserie in der Bezirksklasse. Zu Hause spielen am Sonnabend auch der SV Chemie Böhlen gegen den Hausdorfer SV und der SV Flößberg gegen Spitzenreiter SV Liebertwolkwitz. Der FSV Alemannia Geithain muss beim SV Lipsia Eutritzsch ran.

Chancen auf den Gewinn der inoffiziellen Herbstmeisterschaft haben in der Regionalliga Borna/Geithain noch drei Teams. Die besten Aussichten besitzt Tabellenführer Pegau bei zwei Punkten Vorsprung und dem Heimspiel gegen SF Neukieritzsch. Verfolger Thierbacher SV trifft auf Alemannia Geithain II, während der Dritte SV Eula (einen weiteren Zähler zurück) beim Bornaer SV II zum Stadtderby antreten muss.

Mehr dazu lesen Sie in der LVZ Borna/Geithain am 4. Dezember 2009.

Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

17.02.2018 - 07:19 Uhr

Nachholspiele in der Kreisoberliga Muldental: Auch Gnandstein, Deutzen und Regis-Breitungen kämpfen um Punkte.

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr